Mercedes gibt dem C 450 AMG 4MATIC mit neuen Zubehörteilen und Sportstreifen an der Karosse einen dynamischeren Look. Foto: Daimler
1 von 6
Mercedes gibt dem C 450 AMG 4MATIC mit neuen Zubehörteilen und Sportstreifen an der Karosse einen dynamischeren Look. Foto: Daimler
Mit der Ausstattungslinie Allure senkt Peugeot den Normverbrauch bei der Limousine 508 um 0,2 Liter. Foto: Peugeot
2 von 6
Mit der Ausstattungslinie Allure senkt Peugeot den Normverbrauch bei der Limousine 508 um 0,2 Liter. Foto: Peugeot
Zum Aufpreis kann die achte Generation des VW Passat mit einem Head-up-Display nachgerüstet werden. Foto: Volkswagen
3 von 6
Zum Aufpreis kann die achte Generation des VW Passat mit einem Head-up-Display nachgerüstet werden. Foto: Volkswagen
Preisvorteile bei Nissans Crossover-Modellen der Ausstattungslinie 360 Grad - am größten fällt er beim X-Trail (r.) aus. Foto: Nissan
4 von 6
Preisvorteile bei Nissans Crossover-Modellen der Ausstattungslinie 360 Grad - am größten fällt er beim X-Trail (r.) aus. Foto: Nissan
Rückkehr der afrikanischen Zwillingsmaschine: Bis 2003 hat Honda die Africa Twin mit dem Modellkürzel XRV 750 gebaut. Nun kommt sie als CRF 1000L zurück. Foto: Honda/Emanuele Bella
5 von 6
Rückkehr der afrikanischen Zwillingsmaschine: Bis 2003 hat Honda die Africa Twin mit dem Modellkürzel XRV 750 gebaut. Nun kommt sie als CRF 1000L zurück. Foto: Honda/Emanuele Bella
Die neue App Curfer speichert Daten zur Beschleunigung, zum Bremsverhalten oder zum Motor. Der Vorteil für Autofahrer: Sie können ihr Fahrverhalten anpassen. Foto: Tomtom
6 von 6
Die neue App Curfer speichert Daten zur Beschleunigung, zum Bremsverhalten oder zum Motor. Der Vorteil für Autofahrer: Sie können ihr Fahrverhalten anpassen. Foto: Tomtom

Sparsam und günstig: Neues aus der Auto- und Motorrad-Welt

Bei Mercedes sorgen Extras für schnittigere Linien, Peugot bietet beim 508 einen geringeren Verbrauch und Nissan wirbt für den X-Trail mit Preisvorteilen. Für Motorrad-Fans: Die neue Honda Africa Twin wird ab 12 100 Euro zu haben sein.

Sportlicher Look für den Mercedes C 450 AMG 4MATIC

Mercedes gibt dem C 450 AMG 4MATIC und den AMG Line Modellen einen dynamischeren Auftritt. Neue Zubehörteile wie Frontsplitter, Seitenschwelleraufsatz, Abrisskante, Heckschürzenblende, Flics an der Hinterseite und Sportstreifen sind ab sofort beim Händler erhältlich. Die Preisspanne liegt zwischen 200 und 790 Euro. Die Extras sind Ende des Jahres auch für das T-Modell der C-Klasse verfügbar, für weitere Versionen ist die Programmerweiterung im kommenden Jahr erhältlich.

Peugeot weitet Angebot beim 508 aus

Mit der Ausstattungslinie Allure erweitert Peugeot das Angebot beim 508. Der 133 kW/180 PS starke Diesel ist im Vergleich zur GT-Version etwas sparsamer und verbraucht auf 100 Kilometer bestenfalls 4,4 Liter (CO2-Ausstoß von 114 g/km). Das entspricht einer Minderung von 0,2 Litern beziehungsweise 4 g/km. Erhältlich ist der Allure BlueHDi EAT6 STOP & START als Limousine ab 37 950 Euro. Die Kombiversion 508 SW startet bei 39 400 Euro.

Head-up-Display für VW Passat

VW-Passat-Fahrer können ab sofort ein Head-up-Display für die achte Generation bestellen. Per Knopfdruck fährt das transparente Sichtfenster hinter der Instrumentenanzeige hoch und gelangt in den Sichtbereich. Angezeigt werden unter anderem Geschwindigkeit, Verkehrszeichen und die Aktivität der Assistenzsysteme. Die Technik ist optional für alle Passat-Varianten erhältlich und kostet ab der Ausstattungslinie Comfortline 560 Euro.

Familienbonus für den Nissan X-Trail

Nissan bietet beim Kauf eines neuen X-Trail mit der Ausstattungslinie 360 Grad einen Preisvorteil von 3500 Euro. Zusätzlich gibt es einen Familienbonus. Für das SUV verspricht der japanische Hersteller weitere 500 Euro pro Kind. Mehr als zusammen 6000 Euro können Familien aber nicht sparen. Beim Qashqai mit 360-Grad-Aussattung gibt es einen Preisvorteil von 2610, beim Nissan Juke von 3010 Euro.

Honda Africa Twin startet bei 12 100 Euro

Die Preise für die Reiseenduro Honda Africa Twin sind da. Die 70 kW/95 PS starke Maschine soll mindestens 12 100 Euro kosten und 98 Newtonmeter maximales Drehmoment liefern. Das als CRF 1000L bezeichnete Modell soll es in verschiedenen Varianten geben. Angetrieben wird es von einem Zweizylindermotor mit 998 Kubikzentimetern Hubraum. Die Africa Twin kommt Ende 2015 auf den europäischen Markt und wird in vier verschiedenen Farben und optional mit Doppelkupplungsschaltgetriebe und abschaltbarem ABS angeboten. Ebenfalls soll es einen Sport-Modus geben, der nicht nur in einer, sondern in drei Stufen für eine dynamische Fahrweise sorgen soll.

Neue App von Tomtom Telematics analysiert Fahrweise

Beschleunigung, Kurven fahren, Bremsen, Motordaten, Parkplatz: All diese Informationen erfasst die neue App Curfer vom Navigationsanbieter Tomtom Telematics. Autofahrer können damit ihren Fahrstil analysieren und dementsprechend ihre Pkw dementsprechend sparsamer steuern. Die Daten beziehen Smartphones über einen Bluetooth-Stecker, einen Dongle, der 99 Euro kostet. Die App ist für Apple-Nutzer und Android-Kunden kostenlos in den jeweiligen Stores herunterzuladen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Die Superstars des Fußballs zeigen nicht nur auf dem Platz ihr Können, sondern auch ihren Reichtum auf der Straße. Wir zeigen Ihnen die Autos der Stars.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Auto
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Von wegen Vollgas! Auch Porsche schwenkt um auf Elektromobilität und bringt Ende nächsten Jahres sein erstes Akku-Auto. Einen ersten Ausblick darauf gibt der Mission …
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Auto
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Wohnwagen und Wohnmobile liegen im Trend, aber sogar gebrauchte Fahrzeuge sind oft teuer. Mit handwerklichem Geschick lassen sich auch Vans oder Kleinbusse zu Campern …
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Auto
Der Niedergang des Schaltknüppels
Er hat einmal zum Auto gehört wie das Lenkrad und die Hupe. Doch nachdem der Schaltknauf in den letzten Jahren immer öfter dem Automatik-Wählhebel weichen musste, sind …
Der Niedergang des Schaltknüppels

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.