+
Die berühmte "rote Sau" von AMG.

Motorsport-Feeling in der Mercedes-Benz Gallery

Die "rote Sau" zum Anfassen: Noch bis zum 25. Juni ist der berühmte Sportwagen in der Mercedes-Benz Gallery am Münchner Odeonsplatz zu sehen.

Motorsport-Feeling pur können Autofans derzeit in der Mercedes-Benz Gallery am Odeonsplatz erleben: Der 300 SEL 6.8 machte AMG weltweit berühmt und wird auch die "rote Sau" genannt. 1971 war die Sternstunde des Wagens: Er startete beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps als absoluter Außenseiter unter all den als Favoriten geltenden Ford Capris, 3-Liter BMWs von Alpina, Alfa GTAs und Opel Steinmetz. Doch das Rennen nahm einen überraschenden Verlauf: Die schwere Sportlimousine von AMG fuhr sich auf den zweiten Platz und gewann sogar die gesamte Rennserie.

Das SLS Safetycar.

Bis zum 25. Juni kann die "rote Sau" noch in der Mercedes-Benz Gallery am Odeonsplatz bestaunt werden. Weitere Ausstellungsstücke sind: ein schwarzer SL 63 AMG und das SLS Safetycar.

Alle Infos zum Mercedes-Benz Center München in unserem Special

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cabriodächer richtig pflegen
Lack kann bei mangelnder Pflege mit der Zeit verwittern. Und was ist mit dem Stoff von Cabriodächern? Der kann dann undicht werden oder reißen. Doch so weit muss es bei …
Cabriodächer richtig pflegen
Wie geht man mit Stress auf langen Autofahrten um?
Auf dem Weg in den Urlaub können lange Autofahrten für viel Ungemach sorgen. Rüpel auf der Straße, nörgelnde Kinder oder Streit mit dem Partner können für Stress und …
Wie geht man mit Stress auf langen Autofahrten um?
Der Mercedes GLK als Gebrauchter
Als rüstigen Rentner könnte man den GLK bezeichnen. Das noch etwas kastig wirkende Modell stellte einst den Übergang zwischen Offroader und SUV dar. Das Aussehen ist …
Der Mercedes GLK als Gebrauchter
Wann dürfen Autofahrer die Warnblinker anschalten?
Eigentlich erschließt sich die Funktion des Warnblinkers schon aus dem Begriff. In manchen Verkehrssituationen deuten Autofahrer aber die Anwendungsregeln kurzer Hand …
Wann dürfen Autofahrer die Warnblinker anschalten?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion