+
Das Sondermodell des neuen Mercedes-AMG C 63 Coupé betont durch sein Design die Nähe zum Motorsport. Foto: Daimler

Sportlich, schnell, limitiert - Neues vom Automarkt

Fahren wie in einem Tourenwagen - das macht Mercedes-AMG mit einem speziell gestylten C-Klasse-Coupé möglich. Auch Audi lässt seinen 340 PS starken SQ5 TDI plus extrem sportlich auftreten. Kia fällt mit dem kantigen Sondermodell Soul "Iconic" auf.

AMG bringt neues Mercedes C-Klasse Coupé als Sondermodell

Mercedes-AMG bringt das neue Coupé der C-Klasse auch als Sondermodell "Edition 1" an den Start. Das Design soll vor allem die Nähe zum Motorsport betonen. So entspricht die grau-gelbe Farbkombination dem Design des Mercedes-AMG C 63 DTM Renncoupés, das im nächsten Jahr in der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) eingesetzt wird. Auch das Aerodynamik-Paket ist vom Rennsport inspiriert, erkennbar unter anderem am zusätzlichen großen Frontspoiler und seitlichen Strömungsabrisskanten in der Heckschürze und an der Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel.

Mehr Leistung: Audi baut mit SQ5 TDI Plus Angebot aus

Audi baut die Palette seiner S-Modelle aus: Ab Oktober ergänzt der SQ5 TDI plus das Angebot. Der Biturbo-V6 TDI holt durch einen erhöhten Einspritzdruck 250 kW/340 PS aus seinen drei Liter Hubraum. Gegenüber dem SQ5 TDI ist das ein Leistungsplus von 20 kW/27 PS. Sein maximales Drehmoment steigt um 50 auf 700 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h elektronisch begrenzt. Laut Hersteller begnügt sich das SUV mit nur 6,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer (174 g CO2/km).

Nur für kurze Zeit: Sondermodell Kia Soul "Iconic" ist limitiert

Er fällt vor allem wegen seiner Ecken und Kanten auf - der Kia Soul. Jetzt bringt der koreanische Hersteller das Crossover-Modell als limitiertes Sondermodell "Iconic" auf den Markt. Ausgestattet ist es zum Beispiel mit Xenon-Scheinwerfern, Aluminium-Sportpedalen, Teilledersitzen und einem Panoramadach. Angeboten wird der Kia Soul "Iconic" in den Farben Infernorot Metallic und Cassisschwarz Metallic. Die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen verfügen über Einsätze in Wagenfarbe.

VW macht Golf Sportsvan sportlich

Sportliches Kleid für den Golf Sportsvan: Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) stellt Volkswagen neue "R-Line"-Pakete für den Sortsvan vor. Die Sonderpakete, die in Frankfurt (Publikumstage 19. bis 27. September) zu sehen sind, beinhalten außen unter anderem einen Diffusor im Heckbereich im "R-Line" Design, verchromte Endrohrblenden der Abgasanlage, abgedunkelte Rückleuchten und Schwellerverbreiterungen in Wagenfarbe. Den Innenraum werten unter anderem Sportsitze, ein schwarzer Dachhimmel und eine Pedalerie samt Fußstützen in Edelstahl auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Diese Strafen drohen Ihnen im Autokorso
Die WM 2018 steht vor der Tür und damit auch die Autokorsos bei Siegen der deutschen Nationalmannschaft. Aber was ist im Autokorso erlaubt und was nicht?
Vorsicht: Diese Strafen drohen Ihnen im Autokorso
Ab wann begehe ich Unfallflucht und wie verhalte ich mich richtig?
Eine kleine Unachtsamkeit und schon ist ein Kratzer im Auto. Auch kleine Schäden können viel Ärger machen. Daher müssen Sie diese richtig abwickeln.
Ab wann begehe ich Unfallflucht und wie verhalte ich mich richtig?
Autoschlüssel verloren: Das müssen Sie jetzt tun
Ein Autoschlüssel ist heute nicht einfach nur ein Schlüssel, sondern ein kleines Wunderwerk der Technik. Der Verlust ist entsprechend kostspielig.
Autoschlüssel verloren: Das müssen Sie jetzt tun
Überarbeitete Mercedes C-Klasse startet am 7. Juli
Seine aufgefrischte C-Klasse schickt Mercedes ab Juli auf die Straßen. Neben Designretuschen und neuen Funktionen im Innenraum gibt es auch neue Motoren für die ab …
Überarbeitete Mercedes C-Klasse startet am 7. Juli

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.