Startschuss für den neuen CLS

- Es war eine der dicht umlagerten Sensationen auf der Frankfurter IAA im September. Damals jedoch nur als wunderschöner Traum zu bestaunen. Denn das viertürige Coupé Vision CLS hatte Mercedes-Benz nur als Studie hingestellt. Jetzt aber ist klar: Dernoble Vision CLS kommt auch auf die Straße und geht schnellstmöglich in Serie.

<P>Mit 4,91 Meter Länge übertrifft der CLS seine Basis, die E-Klasse, um neun Zentimeter. Gemeinsam mit der um zehn Zentimeter reduzierten Höhe und der um drei Zentimeter gewachsenen Karosseriebreite ergibt sich eine charmant fließende Linienführung des Viertürers. Und trotz des flachen Dachs ist die Kopffreiheit selbst hinten mehr als ausreichend.<BR><BR>Das Kofferraumvolumen beträgt 470 Liter. Als Motor ist zum Start auch der in Frankfurt eingebaute 3,2 Liter große Reihensechszylinder-Diesel mit Common-Rail-Einspritzung vorgesehen. Die Zahl der Turbolader wurde aber von eins auf zwei erhöht. Das soll für 265 PS sowie 560 Newtonmeter Drehmoment gut sein. Damit spurtet der elegante Mercedes in nur 6,4 Sekunden auf Tempo 100, die Spitze liegt weit jenseits der 200-km/h-Marke. <BR><BR>An technischen Feinheiten ist die modernste Sicherheitstechnik wie adaptive Front-Airbags, Window- und Sidebags sowie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer an allen Sitzplätzen an Bord. Zudem bietet das viertürige Coupé eine Reihe weiterer Innovationen, die das Autofahren sicherer und komfortabler machen. Dazu zählen u. a. die Luftfederung Airmatic DC, das Siebengang-Automatikgetriebe 7G-Tronic, das Bremssystem Sensotronic Brake Control (SBC), ein aktives Bi-Xenon-Kurvenlicht, Abbiegelicht und die sensorgesteuerte Klimatisierungsautomatik Thermotronic.<BR><BR>"Eine überwältigende Mehrheit ist von dem viertürigen Coupé´ begeistert. Deshalb haben wir grünes Licht für den Produktionsstart der neuen Mercedes-Benz CLS-Klasse gegeben", verrät Pkw-Chef Jürgen Hubbert nach Durchsicht der Auswertungen der Messen in Frankfurt und Tokio. Im Werk Sindelfingen beginnen jetzt die Vorbereitungen für die Produktion -Ende 2004 wird als Termin für den Serienstart angepeilt. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Das Auto ist vielen heilig, aber ohne Führerschein ist es nicht sehr nützlich. Was Sie tun müssen, um wieder hinters Steuer zu dürfen, erklärt ein TÜV-Experte.
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Der Erfinder will eigentlich Leben retten mit seinem Aufblasblitzer und ihn an Mitbürger verkaufen. Jetzt berät er sich aber erstmal mit seinem Anwalt.
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst
Audi bringt seinen Kleinwagen A1 Sportback im Herbst in der zweiten Generation an den Start. Unter der Haube setzen die Ingolstädter dabei ausschließlich auf …
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.