News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen

News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
+
Mit dem StauScanner sind Verkersbehinderungen wie diese mit einem Knopfdruck gemeldet.

Stau genau - ADAC StauScanner macht es möglich

Der neue StauScanner hilft Staus noch schneller und genauer zu melden. Mit einem einfachen Knopfdruck können angemeldete Staumelder GPS-genau die Verkehrszentrale des ADAC informieren. 

Den Staumelderdienst des ADAC gibt es schon seit einigen Jahren. Angemeldete Staumelder können per Telefonanruf einen Stau durchgeben. Die Angaben werden in der Verkehrsredaktion des ADAC geprüft und an die angeschlossenen Rundfunkanstalten weitergegeben. In kurzer Zeit können so Autofahrer per Verkehrsnachrichten informiert werden.

Der StauScanner

Um die Angaben noch genauer zu machen und gleichzeitig die Meldung zu vereinfachen, gibt es nun ein kostenloses Programm für Handys – den StauScanner. Die Software baut auf GPS-genaue Koordinaten. Dazu kann entweder das eingebaute GPS-Modul des Handys oder ein per Bluetooth angebundenes externes GPS-Modul verwendet werden.

Fährt das Fahrzeug langsam, fragt die Software automatisch nach, ob der Fahrer einen Stau melden möchte.

Der Staumelder startet einfach die Software auf seinem Handy, wenn er unterwegs ist. Sobald er auf die Autobahn einfährt drückt er auf den Startknopf. Anhand des GPS-Signales merkt die Software automatisch, wenn die Geschwindigkeit des Fahrzeuges unter einen bestimmten Wert absinkt und fragt per Anzeige auf dem Handydisplay und akustisch, ob der Fahrer einen Stau melden möchte.

Drückt der Fahrer nun den Melderknopf, wählt das Handy eine kostenfreie Nummer an und übermittelt per Datenübertragung die Staumeldung mit der aktuellen Position in die ADAC-Verkehrszentrale. Sobald sich die Geschwindigkeit wieder erhöht, kann das Stauende übermittelt werden.

In der Startphase schenkt der ADAC allen Staumeldern, die noch keine eingebautes GPS-Modul in ihrem Handy besitzen, ein externes GPS-Modul (solange der Vorrat reicht!). Wer noch nicht als ADAC Staumelder registriert ist, kann dies kostenlos auf der Internetseite des ADAC nachholen.

Mehr Informationen unter gibt es direkt beim ADAC (www.adac.de/staumelder).

fse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto der Zukunft? Dieses Fahrzeug besteht aus Flachs
An der niederländischen Technik-Universität Eindhoven arbeitet man an einem ganz ausgefallenem Gefährt. Das Auto "Lina" besteht nämlich nur aus Bio-Materialien.
Auto der Zukunft? Dieses Fahrzeug besteht aus Flachs
VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel
Im Rahmen des Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach hat VW den Serienstart des elektrischen Bullis ID Buzz angekündigt. Der E-Bulli soll allerdings erst ab …
VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel
Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen
Das Tanken eines Autos gehört eigentlich zur Routine eines Autofahrers. Trotzdem kann es vorkommen, dass versehentlich der falsche Kraftstoff ins Auto gelangt. Wer nicht …
Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen
Hitze im Auto: Ist es in weißen Autos kühler?
Wenn der Planet vom Himmel brennt, ist die Hitze im Auto unerträglich. Bis zu 70 Grad kann sich das Innere in einem Fahrzeug aufheizen. Schwarz oder Weiß? Spielt die …
Hitze im Auto: Ist es in weißen Autos kühler?

Kommentare