+
Am Wochenende ist streckenweise mit Staus zu rechnen. In insgesamt zehn Bundesländern starten oder enden die Herbstferien.

Achtung, Herbstferein!

Stau! Herbstreiseverkehr erreicht Höhepunkt 

Gute Nerven sind gefragt. Wer mit seinem Auto unterwegs ist, muss mit vollen Straßen rechnen. Der Herbstreiseverkehr erreicht am nächsten Wochenende (18. bis 20. Oktober) seinen Höhepunkt.

In Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beginnen die Herbstferien. In Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und im Süden der Niederlande enden sie. Der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) rechnen deshalb mit erhöhtem Verkehrsaufkommen.

Auch in angrenzenden Ländern gibt es Bewegung. In Dänemark endet der Ferienrückreiseverkehr, in Frankreich und in den Niederlanden dagegen starten am Wochenende zahlreiche Urlauber in die Herbstauszeit.

Die Verkehrsexperten erwarten teils starken Reiseverkehr auf Fernstraßen im Süden, sowie in Richtung Nord- und Ostsee.

Den aktuelle Ferienkalender 2013/2014 finden Sie hier.

Blechlawine und Co: Das wichtigste zum Thema Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare