+
Der Dreck muss weg! Autopflege in der Waschanlage.

Auf Geschäftsfahrt

Sturz beim Autowaschen kein Arbeitsunfall

Autopflege ist zwar wichtig, aber sollte wohl überlegt sein. Das Bayerische Landessozialgericht hat nun darüber entschieden, dass ein Unfall in einer Waschanlage auch auf Geschäftsfahrt privat ist. 

Wenn ein Unternehmer bei einer Geschäftsfahrt im sonst überwiegend privat genutzten Fahrzeug einen Stopp zur Autowäsche einlegt und sich dabei verletzt, dann ist dies kein Arbeitsunfall. Mit dieser am Dienstag veröffentlichten Entscheidung hat das Bayerische Landessozialgericht  in München klargestellt, dass eine derartige Autowäsche nicht in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert ist (Az.: L 17 U 180/12).

Der unterlegene Kläger ist selbstständiger Unternehmer mit einer Drogerie und angegliederter Lotto-Annahmestelle. Für seine Arbeit nutzt er auch seinen Privatwagen. Auf einer Fahrt zwischen der Lotto-Bezirksstelle und seiner Drogerie machte der Mann Halt zum Autowaschen. In der Waschanlage rutschte er auf einer Eisplatte aus und erlitt erhebliche Beinverletzungen.

Das Landessozialgericht erklärte, das Autowaschen sei nicht der versicherten Unternehmertätigkeit zuzurechnen gewesen. Die Autowäsche sei nicht für die sichere Weiterfahrt akut erforderlich gewesen. Der Pkw des Mannes sei auch kein Arbeitsgerät, weil er überwiegend privat genutzt werde.

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Bremsen, Tanken, Abschleppen: Wer sich für ein Elektro-Auto von seinem Benziner oder Diesel trennt, muss in mancherlei Hinsicht umdenken. Was ist alles anders?
Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Der neue Mazda CX-5 kommt nicht nur mit einem 2,5 Liter großen Vierzylinder, sondern bringt auch eine automatische Zylinder-Abschaltung mit. Das soll den Verbrauch …
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Citroën schickt ab November das kleine SUV C3 Aircross ab 15 290 Euro auf den Markt. Der kleine Geländewagen ist technisch eng mit dem Opel Crossland X verwandt.
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?

Kommentare