+
Starker Auftritt auf der Motorshow in Detroit: Mit dem NSX knüpft Honda an den ersten Supersportwagen der Marke aus den 90er Jahren an. Foto: Thomas Geiger

Supersportwagen: Neuer Honda NSX leistet über 550 PS

Detroit (dpa/tmn) - Die Serienfassung des Honda NSX ist da. Die Japaner präsentieren den Supersportwagen auf der Motorshow in Detroit. Wann das Coupé in den Handel kommt, ist schon klar. Wie viel es kosten wird allerdings nicht.

Drei Jahre nach der ersten Designstudie hat Honda auf der Motorshow in Detroit (Publikumstage: 17. bis 25. Januar) die Serienfassung des NSX gezeigt. Das 4,47 Meter lange und 1,22 Meter flache Coupé knüpft an den ersten Supersportwagen der japanischen Marke aus den 90er Jahren an und soll zum Jahreswechsel in den Handel kommen, sagte Projektleiter Ted Klaus. Einen konkreten Preis nannte er noch nicht, will sich aber am Hauptwettbewerber Audi R8 mit V10-Motor orientieren. Unmittelbar vor dem Generationswechsel steht dieser aktuell für mindestens 157 100 Euro in der Liste.

Als erstes Fahrzeug im Segment setzt der im Windkanal gestaltete NSX auf einen komplexen Hybridantrieb: Dem von zwei Turboladern beatmeten V6-Motor stehen gleich drei Elektro-Maschinen zur Seite. Zwei davon wirken auf die Vorderräder und sollen vor allem die Kurvendynamik erhöhen, der dritte ist auf der Hinterachse montiert und unterstützt den mittig im Auto montierten V6-Benziner. Kurze Strecken kann der NSX laut Klaus auch rein elektrisch fahren. Technische Daten hat Honda noch nicht bekanntgegeben. Allerdings spricht Klaus von mehr als 405 kW/550 PS, so dass der NSX über 300 km/h schnell sein dürfte.

Webseite der Motorshow (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Jeder kennt die bunten Visitenkärtchen mit Aufschriften wie "Wir kaufen Ihr Auto", die heimlich auf Windschutzscheiben landen. Was hat es damit auf sich?
"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt

Kommentare