Massiver Stromausfall in Teilen Südamerikas: Millionen Menschen ohne Elektrizität

Massiver Stromausfall in Teilen Südamerikas: Millionen Menschen ohne Elektrizität
+
Mehr Power unter der Haube: Seinen Kleinwagen Swift legt Suzuki wieder als Sport-Modell auf. Foto: Suzuki

Mit stärkerem Motor

Suzuki Swift jetzt auch als Sportmodell mit 140 PS

Edler und schneller: Suzuki bringt seinen Swift als Sportmodell auf den Markt. Beleg seiner Spritzigkeit: Der Swift schafft es einziger seiner Baureihe über 200 km/h.

Bensheim (dpa/tmn) - Ein Jahr nach dem Generationswechsel geht der Suzuki Swift in diesem Frühjahr auch wieder als Swift Sport an den Start. Das teilte der japanische Hersteller mit und bezifferte den Preis auf 21 400 Euro.

Dafür gibt es für den Kleinwagen mit einem sportlicheren Auftritt, einer gehobenen Ausstattung und einem stärkeren Motor. War bislang bei einem Dreizylinder mit 82 kW/112 PS Schluss, kommt nun ein 1,4 Liter großer Vierzylinder-Turbo zum Einsatz, der 103 kW/140 PS leistet.

Mit maximal 230 Nm beschleunigt er in 8,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erlaubt mit 210 km/h als einziges Modell in der Baureihe ein Spitzentempo über Tempo 200. Den Verbrauch gibt Suzuki mit 5,6 Litern an (125 g/km CO2).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der VW e-Golf geht Ende des Jahres in den Ruhestand - weil es ein Konzern-Bruder besser kann
Wirklich lange ist er noch nicht auf dem Markt. Im Mai 2014 erschien die erste Version, 2017 folgte ein Facelift. Und nun sieht der e-Golf schon seinem Ende entgegen.
Der VW e-Golf geht Ende des Jahres in den Ruhestand - weil es ein Konzern-Bruder besser kann
Friedhof der Supersportwagen: Hier verrotten Ferraris und Lamborghinis
Jedem Autoliebhaber blutet bei diesem Anblick das Herz. Tausende Luxusautos und Oldtimer verrotten auf einem Schrottplatz. Schlecht für die Autos, gut für …
Friedhof der Supersportwagen: Hier verrotten Ferraris und Lamborghinis
Raser flüchtet erfolgreich vor Polizei - bis ein Detail zum Verhängnis wird
Ganz clever wollte ein 30-jähriger Mercedes-Fahrer sein, als ihn die Polizei verfolgte. Geholfen hat ihm sein Trick allerdings nicht. Am Ende wurde er erwischt.
Raser flüchtet erfolgreich vor Polizei - bis ein Detail zum Verhängnis wird
Google Maps soll bald vor fieser Taxi-Abzocke schützen
Der Internet-Konzern erprobt eine neue Funktion für Taxi-Gäste. Mit dieser könnte sich künftig bares Geld gespart werden.
Google Maps soll bald vor fieser Taxi-Abzocke schützen

Kommentare