+
Tatort Golfplatz: Ein junger Golfer bekommt einen Wutanfall.

Tatort Golfplatz: Kampf gegen Klischees

Tatort Golfclub: Die Überwachungskamera auf dem Parkplatz dokumentiert, wie ein junger Golfer in einem jähen Wutanfall mit seinem Schläger die Windschutzscheibe eines Duster demoliert. Ist das krank?

Nachdem sich der Mann offensichtlich ausgetobt hat, setzt er sich in sein dickes Auto und fährt weg, als sei nichts geschehen.

Status-Symptome - Golfplatz

Hier sehen Sie das Video auf YouTube

Doch im Videoclip gesteht der Edel-Randalierer mit verzerrter Stimme und optisch unkenntlich gemacht, den Grund für seinen Ausraster: Er leidet unter schweren Status-Symptomen. Und der Duster hat seiner Meinung nach zwischen all den Luxussportwagen und SUV-Modellen im XXL-Format nichts zu suchen.

Was wie eine fiese Aktion aussieht, ist ein TV Spot für Dacia selbst, „das Statussymbol für alle, die kein Statussymbol brauchen.“

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Haben Sie sich schon mal gefragt, warum manche Autos auf dem Nummernschild am Ende ein "E" stehen haben? Wir verraten Ihnen, was das bedeutet.
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Ihrem Rücken zuliebe: Investieren Sie in gute Autositze
Langes Autofahren geht auf den Rücken. Das Problem: Autositze sind nicht für lange Fahrten ausgelegt. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Sitz trotzdem bequem einstellen.
Ihrem Rücken zuliebe: Investieren Sie in gute Autositze
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Eigentlich sollte der Blitzer jeglicher Form von Vandalismus standhalten. Aber einem Lkw war das mobile und sehr teure Gerät dann doch nicht gewachsen.
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Immer mehr Menschen nutzen Handy oder Tablet für Stauinfos
Über die aktuelle Verkehrslage informieren sich die meisten Autofahrer noch immer über die klassischen Verkehrsnachrichten im Radio. Immer mehr greifen jedoch zu ihrem …
Immer mehr Menschen nutzen Handy oder Tablet für Stauinfos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.