+
Brandgefährlich: In Shanghai ging ein Tesla urplötzlich in Flammen auf (Symbolbild).

Virales Video

Tesla in Flammen: Model S explodiert ohne Vorwarnung in Tiefgarage

  • schließen

Immer wieder ist von Tesla-Autos zu hören, die in Flammen ausbrechen - meist jedoch nach einem Unfall. Dieses Mal explodierte ein Model S ohne Vorwarnung.

Das Video eines brennenden Teslas macht derzeit die Runde im Netz. Das Elektrofahrzeug befindet sich in einer Tiefgarage in Shanghai, als es urplötzlich explodierte und sich in Flammen hüllte. Glücklicherweise befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand in der Nähe des Fahrzeugs. Allerdings nahmen drei andere Autos Schaden bei dem Brand.

Video von brennendem Tesla geht in sozialen Netzwerken viral

Unter anderem das chinesische Online-Portal People's Daily teilte das Video des brennenden Tesla Model S auf Twitter. In den Post heißt es, dass Tesla laut einer Mitteilung auf dem sozialen Netzwerk "Weibo" bereits ein Team nach Shanghai entsandt habe, um den Vorfall genau unter die Lupe zu nehmen. Was die Ursache für den plötzlichen Brand ist, ist aus dem Video selbst jedoch nicht ersichtlich.

Seit 2013 gab es mindestens 14 Vorfälle bei denen Tesla-Fahrzeuge gebrannt haben, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Allerdings geschah dies größtenteils nach Unfällen. Einer davon ereignete sich 2017 in Österreich, wo 35 Feuerwehrleute fünf Stunden lang mit den Löscharbeiten eines verunfallten Tesla beschäftigt waren.

Brennender Tesla: Schadet der Vorfall der voranschreitenden Elektromobilität in China?

Gerade jetzt versucht Tesla den chinesischen Markt für sich zu erobern: Seit Januar wird das Model 3 in China verkauft, zudem entsteht gerade eine Standort für die Produktion in Shanghai. Experten zufolge wird der Brand in der Tiefgarage dem Geschäft jedoch keinen Abbruch tun.

"Tesla hatte auch schon vorher Brandfälle, aber sie hatten keinen großen Einfluss auf das Image in China", erklärt der Analyst Alan Kang von LMC Automotive laut Reuters. Die Kundschaft in China sei nicht besonders konservativ und die Elektromobilität würde momentan stark vorangetrieben werden. Der Brand könne zwar eine Diskussion über die Sicherheit von E-Autos in Gang bringen, doch im Großen und Ganzen würde der Vorfall "keine großen Auswirkungen auf Tesla haben".

Lesen Sie auch: Polizei jagt Tesla über elf Kilometer - als Beamten ihn stoppen, sind sie geschockt.

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ihn gab es nur 24 Mal: Seltener Oldtimer nach 50 Jahren wiederentdeckt
Der Aston Martin Mk II stammt aus dem Jahre 1936 und ist nur einer von wenigen Modellen. Trotz seines Zustands ist der Oldtimer noch richtig viel wert.
Ihn gab es nur 24 Mal: Seltener Oldtimer nach 50 Jahren wiederentdeckt
BMW-Fans entsetzt: So übel wurde einem X6 mitgespielt
Bei diesen Aufnahmen blutet so manchem BMW-Fan das Herz: Im Netz macht ein Video die Runde, das einen X6 mit äußert fragwürdiger Aufmachung zeigt - ein Tuning-Fail?
BMW-Fans entsetzt: So übel wurde einem X6 mitgespielt
ESF-Studie von Mercedes zeigt neue Sicherheitstechnologien
Wie sieht die Zukunft des autonomens Fahrens aus? Wie schützen Autos ihre Insassen, wie kommunizieren sie mit anderen Verkehrsteilnehmern? Wie Autobauer Mercedes sich …
ESF-Studie von Mercedes zeigt neue Sicherheitstechnologien
Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu
Wenn das Traumauto in der Garage steht, wollen Besitzer ihr Auto so schnell wie möglich anmelden. Doch dabei sind einige rechtliche Hürden zu beachten.
Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu

Kommentare