+
Modellautobauer Robert Gülpen mit dem Prototyp des wohl teuersten Modellautos der Welt

Das teuerste Modellauto der Welt

Traunstein - Das wohl teuerste Modellauto der Welt ist am Donnerstag im oberbayerischen Traunstein vorgestellt worden.

Es besteht aus Sterling-Silber, Gold und Platin. Einzelne Teile - alle maßstabgetreu - sind mit Edelsteinen besetzt. “Das ist ein Kunstwerk“, sagte Modellautobauer Robert Gülpen bei der Präsentation des Prototypen. Das Original ist ein Lamborghini Aventador LP 700-4. Das nach Gülpens Überzeugung teuerste Modellauto der Welt soll auf einer Auktion im Dezember versteigert werden - Mindestgebot: 3,5 Millionen Euro. Allein die Edelmetalle und Edelsteine, die Gülpen verbaut, haben zusammen einen Wert von rund zwei Millionen Euro. Gülpen zielt bei der Kundschaft auf superreiche Ölscheichs, für die ein paar Millionen Euro kein Thema sind.

dpa

Autos & Rekorde: Spitzenwert oder Schlusslicht

Autos & Rekorde: Spitzenwert oder Schlusslicht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu
Wenn das Traumauto in der Garage steht, wollen Besitzer ihr Auto so schnell wie möglich anmelden. Doch dabei sind einige rechtliche Hürden zu beachten.
Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Auch bei schönem Herbst-Wetter lauern Gefahren für Biker
Viele Motorradfahrer nutzen gern die schönen Herbsttage für eine Tour. Aber das gute Wetter kann trügen: Biken ist im Herbst auch bei Sonnenschein nicht ungefährlich.
Auch bei schönem Herbst-Wetter lauern Gefahren für Biker
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen

Kommentare