+
Auf dem Rückweg von der Tanke entdeckte ihn die Polizei.

Verrückt: Auf Skiern zum Benzinholen

Mellrichstadt - Was ist nur in ihn gefahren? Ein junger Norweger hat sich auf der A 71 seine Rollskier angeschnallt und ist losgedüst,  um Benzin für seinen leeren Autotank zu holen.

Sportlich, sportlich: Ein junger Norweger hatte wohl nicht so viel Lust, zu Fuß mit seinem Benzinkanister loszumarschieren. Und wenn man schon einmal Rollskier im Auto hat, kann man die ja schließlich auch benutzen. Also düste er auf der Autobahn 71 bei Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) los zur nächstgelegenen Tanke.

Dem Mann sei kurz vor der Tankstelle Richtung Thüringen der Sprit ausgegangen, sagte ein Polizeisprecher in Würzburg. Statt zu laufen, habe sich der sportliche Mann kurzerhand seine Roll-Skier und die Skistöcke geschnappt und sei damit schwungvoll auf dem Seitenstreifen zum Rasthof gelaufen. Erst auf dem Rückweg und wenige hundert Meter vor dem liegengebliebenen Wagen entdeckte die Polizei den Sportler. Der Norweger musste ein Verwarnungsgeld zahlen und durfte danach weiter fahren - im Auto.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Obwohl Norwegen bei der Elektro-Mobilität die Nase vorne hat, rät die E-Auto-Vereinigung vom Kauf ab. Was steckt hinter dieser Entwicklung?
Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft

Kommentare