+
So soll er aussehen: Toyota zeigt auf der IAA die neue Generation des Prius. Foto: Toyota

Toyota bringt neue Prius-Generation zur IAA

Der Pionier geht in die nächste Runde: Toyota bringt die vierte Auflage des Prius zur IAA. Das hat der japanische Hersteller bei einer Vorpremiere des weltweit meistverkauften Hybrid-Modells angekündigt.

Köln (dpa/tmn) - Toyota hat sich die Präsentation des neuen Prius für die IAA (Publikumstage: 17. bis 27. September) aufgespart. Technische Details will Toyota erst auf der Messe bekanntgeben.

Auf den ersten Fotos kann man bereits erkennen, dass der Viertürer etwas flacher und länger wird und sich dem futuristischen Design des Brennstoffzellen-Fahrzeugs Mirai anpasst. Wie bisher soll der neue Prius von einer Kombination aus Vierzylinder-Benziner und E-Motor angetrieben werden und eine Batterie als Pufferspeicher bekommen. Die bietet zwar laut Toyota künftig etwas mehr Kapazität und damit offenbar auch mehr elektrische Reichweite, kann aber beim Serienmodell nach wie vor nicht an der Steckdose aufgeladen werden.

Neben der Batterie haben die Japaner den Antrieb verbessert, versprechen bessere Fahrleistungen, mehr Laufruhe und vor allem bei höheren Geschwindigkeiten einen niedrigeren Verbrauch. "Noch nie war der Fortschritt bei einem Generationswechsel so deutlich wie diesmal", stellt das Unternehmen in Aussicht. Konkrete Zahlen bleibt Toyota allerdings noch schuldig.

Auch ab wann und zu welchem Preis der neue Prius an den Start geht, ist bislang noch offen. Als Orientierung dient deshalb nur das aktuelle Modell, das mit einer Leistung von 73 kW/99 PS und einem Verbrauch von 3,9 Litern (Co2-Ausstoß 89 g/km) zurzeit ab 26 850 Euro verkauft wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen

Kommentare