Toyota Modell Premieren 2010
1 von 26
Toyota zeigt auf dem Genfer Autosalon seine neuen Modell: Auris Hybrid, Prius als Plug-in Version, den Sportler FT-86, IQ Sondermodell und den überarbeiteten Toyota RAV4.
Toyota Modell Premieren 2010
2 von 26
Neues Gesicht: Zur Front des RAV4 gehört ein neuer Kühlergrill. 
Toyota Modell Premieren 2010
3 von 26
Sein neuer Look passt sich dem europäischem Stil an. 
Toyota Modell Premieren 2010
4 von 26
Der Fokus bei Toyota liegt eindeutig bei den alternativen Antrieben.
Toyota Modell Premieren 2010
5 von 26
Das Hightlight ist die Serienversion des Toyota Auris HSD.
Toyota Modell Premieren 2010
6 von 26
Das neue Hybridmodell rundet die schon jetzt mit insgesamt fünf Toyota Optimal Drive Triebwerken breit aufgestellte Motorenpalette ab.
Toyota Modell Premieren 2010
7 von 26
Beim Modell Auris kann man zwischen Benzin, Diesel- oder Vollhybrid-Antriebsstrang wählen.
Toyota Modell Premieren 2010
8 von 26
Auf dem Genfer Autosalon ist auch das Elektrofahrzeugkonzept FT-EV II zu sehen.

Toyota Premieren 2010

Der japanische Autobauer Toyota präsentiert in Genf seine neuen Modelle: Auris mit Hybridantrieb, Prius als Plug in Version, der Sportler FT-86, IQ sondermodell und der RAV4

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Die Münchner Polizei macht seit 60 Jahren mit Radargeräten Jagd auf Temposündern. In dieser Zeit hat sich in der Technik einiges getan. Sehen Sie selbst. 
60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Das ist der neue Opel Crossland X
Unübersehbarer Unterfahrtschutz und fette Planken an den Seiten, der Opel Crossland X macht voll auf Geländewagen. Dabei bleibt das neue Modell im Herzen ein typischer …
Das ist der neue Opel Crossland X
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Jeder kennt das wohl: Dinge, die einem wirklich gefallen, sollen so bleiben, wie sie sind. Beim BMW 4er ging es den Münchner scheinbar auch so.   
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken
Mit neuen Marken versuchen traditionelle Autohersteller, neue Kunden zu erreichen. Der Trend geht dabei ein Stück weit weg vom Auto - hin zu Mobilität generell.
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Kommentare