+
ARCHIV - Ein Toyota Prius am 12.01.2009 in Detroit nach der Toyota-Präsentation während der North American International Auto Show (NAIAS).

Softwarefehler

Toyota ruft 1,9 Millionen Prius in die Werkstatt

Köln - Toyota ruft wegen eines Softwarefehlers weltweit 1,9 Millionen Hybrid-Fahrzeuge vom Typ Prius III in die Werkstätten. Beim Werkstattaufenthalt werde kostenlos eine verbesserte Software aufgespielt. 

Bei wiederholt starker Beschleunigung könne es in Einzelfällen zu einer Überlastung der Hybrid-Regelelektronik kommen, teilte der Autobauer am Mittwoch in Köln mit. In Deutschland seien gut 13.000 Autos der seit 2009 gefertigten aktuellen Generation betroffen. Bei einem Fehler leuchteten Warnanzeigen auf und das Fahrzeug schalte in ein Notlaufprogramm mit reduzierter Antriebsleistung um. Weltweit seien Toyota 400 Fälle gemeldet worden. Beim Werkstattaufenthalt werde kostenlos eine verbesserte Software aufgespielt. Es handle sich um einen freiwilligen Rückruf zur Qualitätssicherung.

Toyota stehe zu seiner Verantwortung und hole konsequent alle infrage kommenden Fahrzeuge in die Werkstätten. Die Halter wurden zeitnah angeschrieben und gebeten, sich mit ihren Händlern in Verbindung zu setzen.

Zuletzt hatte der Autoriese im vergangenen Oktober weltweit fast 900.000 Fahrzeuge wegen möglicher Sicherheitsprobleme in die Werkstätten zurückgerufen. Autos in Deutschland waren allerdings nicht betroffen. Grund für den freiwilligen Rückruf waren mögliche Defekte der Klimaanlage mit Auswirkungen auf Airbag-Kontrollmodule und Servolenkung gewesen.

2010 hatte Toyota einen Massenrückruf von Millionen Autos weltweit gestartet, nachdem Fahrer über klemmende Gaspedale und rutschende Fußmatten als Grund für Unfälle berichtetet hatten. Auch wenn sich später viele dieser Unfälle als Fehler der Fahrer herausstellten, war der Imageschaden perfekt, die Verkäufe brachen ein.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sichern und helfen: Richtiges Verhalten am Unfallort
Bei einem Unfall ist rasche Hilfe oft lebenswichtig. Jeder Autofahrer kann dabei an eine Unfallstelle kommen und als Ersthelfer gefordert sein. Was vom Absichern bis zur …
Sichern und helfen: Richtiges Verhalten am Unfallort
Was macht eigentlich eine elektronische Differentialsperre?
Ob durch einseitiges Gewicht oder zu hoher Geschwindigkeit - ein Auto kann in einer Kurve schnell mal ins Schleudern kommen. Eine Differentialsperre sorgt dafür, dass …
Was macht eigentlich eine elektronische Differentialsperre?
So setzt sich der Benzinpreis zusammen
Dass ein Liter Benzin meist deutlich mehr als ein Euro kostet, hält so mancher Autofahrer für zu teuer. Doch wem kommen die Einnahmen aus dem Kraftstoff eigentlich …
So setzt sich der Benzinpreis zusammen
Von wegen sauber: Diese Euro-6-Diesel verpesten die Luft
Im EcoTest stellte der ADAC die Euro-6-Diesel auf den Prüfstand: Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd. Besonders Importeure fallen bei den Abgaswerten durch.
Von wegen sauber: Diese Euro-6-Diesel verpesten die Luft

Kommentare