Toyota Camette Vision
1 von 6
Können Sie sich vorstellen, mit einem lila Feuerwehrauto eine Katze vom Baum zu retten?Mit dem Spielzeugauto Toyota Camette Vision ist das kein Problem.
Toyota Camette Vision
2 von 6
Spielen und Autofahren: Toyota Camette Vision Ambulance.
Toyota Camette Vision
3 von 6
Toyota Camette Camatte Hajime.
Toyota Camette Vision
4 von 6
Toyota Camette Camatte Hajime.
Toyota Camette Vision
5 von 6
Spielzeugautos für die Zukunft: Toyota Camette Vision.
Toyota Camette Vision
6 von 6
Spielzeugautos für die Zukunft: Toyota Camette Vision.

Toyota Camette Vision

Bunt und schrill: Spielzeugautos der Zukunft 

  • schließen

Schere, Kleber und Pappkarton? Wer sich in Zukunft ein kleines Spielzeugauto basteln möchte, braucht kein traditionelles Werkzeug mehr, sondern nur eine App. Zumindest, wenn es nach der Toyota geht. 

Können Sie sich vorstellen, mit einem lila Feuerwehrauto eine Katze vom Baum zu retten? Oder mit einem Hot-Dog-Truck durch die Stadt zu cruisen? Das klingt Ihnen zu verrückt - ist es aber nicht. Mit einer neuen Generation von Spielzeugautos ist das heute schon möglich.

Und übrigens, wenn der Nachwuchs am Steuer unterwegs ist, können Mama und Papa auf der Rückbank Platz nehmen. 

Das neue Spielzeugauto-Konzept nennt sich Toyota Camette Vision und funktioniert interaktiv. Mit einer App können sich Kids unter 13 verschiedenen Fahrzeugen und 12 Farben ihr Lieblingsauto zusammenbasteln. In einer virtuellen Welt können die Kleinen dann ihre persönlichen Abenteurfahrten unternehmen; Augmented Reality macht's möglich. Aber auch in der realen Welt ist das Camette Vision als echtes Spielzeugauto unterwegs. 

In der realen Welt ist das Konzept für die Kleinen 3,02 Meter lang, 1,32 Meter breit und 1,24 Meter hoch. Pedale und Fahrersitz fürs Kind sind verstellbar. Drei Passagiere haben in dem Elektro-Mobil Platz, Eltern sitzen hinten.

Das Spielzeugauto ist nicht nur zum Spielen da. Es soll den Autoliebhaber in der Kinderseele wecken. Deswegen nennt Toyota sein Konzept auch Camatte Hajime (Hajime, japanisch für Anfang). Natürlich können Eltern ihre Kinder damit auch spielerisch für den Straßenverkehr üben. 

Auf der Spielzeugmesse International Tokyo Toy Show (vom 18. bis 21. Juni 2015) stellt Toyota sein Spielzeugauto vor.

ml 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare