Toyota-Studie mit zwei Motoren

- Eine interessante Sportwagenstudie mit zwei Motoren präsentiert Toyota noch bis Sonntag auf IAA in Frankfurt.

Der offene 2+2-Sitzer mit der Bezeichnung CS&S verfügt über einen Benzin-Mittelmotor mit 1,5 Liter Hubraum sowie über einen Elektromotor. Während der Benzinmotor auf die Hinterräder wirkt, treibt das Elektroaggregat die Vorderräder an. Dabei entwickelt der Elektromotor nach den Angaben von Toyota eine größere Leistung als es in anderen Autos mit einer solchen Hybrid-Technologie der Fall ist. Der Benzinmotor werde dadurch nur in geringem Maße genutzt, was sich wiederum positiv auf den Verbrauch auswirke.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Welche Art von Autofahrern treibt die Deutschen am meisten auf die Palme? Der Schleicher? Der Musikproll? Eine Umfrage von AutoScout24 hat die Antwort.
Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Für die meisten Arbeiten am eigenen Auto wird ein Wagenheber benötigt. Wer hier auf Qualität achtet, wird belohnt. Denn Ausstattung und Komfort der Modelle gehen oft …
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier

Kommentare