+
Leichte Retuschen: Den Kompaktwagen C4 hat Citroën für 2015 leicht aufgefrischt, der Einstiegspreis liegt nun bei 16 990 Euro. Foto: Citroën

Überarbeiteter Citroën C4 kostet ab 16 990 Euro

Köln (dpa/tmn) - Citroën verändert den C4 leicht und verkauft ihn günstiger. Der Autobauer stattet den Wagen mit Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht und einem 7-Zoll-Touchscreen zur Steuerung des Infotainmentsystems aus.

Citroën überarbeitet den kompakten C4 zum Modelljahr 2015 leicht und senkt den Einstiegspreis geringfügig. Das Basismodell VTi 95 mit seinem 1,4-Liter-Vierzylinder-Motor (70 kW/95 PS) kostet künftig 16 990 Euro, statt bisher 17 170 Euro. Den Verbrauch gibt Citroën mit 6,1 Litern an (CO2-Ausstoß: 140 g/km). Kennzeichnend für das neue Modelljahr sind laut Citroën neue Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, die wie die überarbeiteten Rückleuchten ab dem Ausstattungsniveau Selection zur Verfügung stehen. Neu ist laut Citroën auch ein 7-Zoll-Touchscreen zur Steuerung von Navigation und Infotainmentsystem.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Obwohl Norwegen bei der Elektro-Mobilität die Nase vorne hat, rät die E-Auto-Vereinigung vom Kauf ab. Was steckt hinter dieser Entwicklung?
Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft

Kommentare