+
Vor allem jüngere Menschen standen Elektroautos aufgeschlossen gegenüber.

Umfrage: 54 Prozent würden Elektroauto kaufen

Wie viel Benzin haben wir im Blut? Scheinbar hat auch Strom eine Chance. Elektroautos sind einer Umfrage zufolge für die Mehrheit der Menschen in Deutschland eine interessante Alternative.

54 Prozent der Befragten gaben an, dass der Kauf eines Elektroautos für sie in den nächsten fünf Jahren infrage komme. Als größte Vorteile nannten sie den Umweltschutz, die Unabhängigkeit von der Ressource Öl und geringere Betriebskosten, hieß es in der Umfrage, die der TÜV Rheinland am Dienstag bei der Elektromobilitäts-Messe eCarTec in München vorstellte.

“Die Entwicklung von Elektromobilität wird von den Deutschen positiv gesehen“, sagte Thomas Aubel vom TÜV Rheinland. Als Einschränkung bei der Nutzung von Elektroautos im Alltag sehen die Befragten allerdings die lange Ladedauer der Batterien, die begrenzte Reichweite sowie die limitierte Höchstgeschwindigkeit an.

Diese Elektroautos gibt’s schon

Diese Elektroautos gibt's schon

Für die Studie wurden im September 1000 Menschen befragt. Vor allem jüngere Menschen standen Elektroautos aufgeschlossen gegenüber. Von den 18 bis 31 Jahre alten Teilnehmern könnten sich 62 Prozent den Kauf eines Elektroautos vorstellen, bei den über 60- Jährigen waren es nur noch 48 Prozent. Bei Männern war die Akzeptanz höher als bei Frauen.

Bei der Messe eCarTec in München steht die Elektromobilität seit Dienstag im Mittelpunkt. 388 Aussteller aus 25 Ländern und damit etwa doppelt so viele wie zur Premiere im vergangenen Jahr zeigen bei der Messe bis Mittwoch (21. Oktober) neue Entwicklungen rund um Elektrofahrzeuge, Antriebsformen, Lade- und Speichertechnologien und die Netzversorgung.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Obwohl Norwegen bei der Elektro-Mobilität die Nase vorne hat, rät die E-Auto-Vereinigung vom Kauf ab. Was steckt hinter dieser Entwicklung?
Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft

Kommentare