+
Mit neueste Technik auf den falschen Weg: Jeder vierte Deutsche findet trotz Navi nicht ans Ziel.

Umfrage: Trotz Navi nicht ans Ziel?! 

90 Prozent der Autofahrer nutzen ein Navi. Das Vertrauen in die Technik ist groß. Doch mit dem Weg und Ziel gibt's oft Probleme, wie eine Umfrage jetzt zeigt.

Jeder vierte schon mal Probleme, ans gewünschte Ziel zu kommen, so das Ergebnis einer Umfrage von Auto Europe zum Thema „Navigation“.

Scheinbar aus schlechter Erfahrung, geht die Mehrheit (60 Prozent) der Befragten bei der Planung auf Nummer sicher und schaut sicherheitshalber doch mal in einen Straßenatlas oder druckt sich Routen und Karten lieber aus dem Internet aus. 

„Sie haben Ihr Ziel nicht erreicht“

Die Probleme bei der Wegfindung mit dem Navigationsgerät sind vor allem technischer Natur. Während 15 Prozent der Befragten angaben, die Adresse im Navi schlichtweg nicht gefunden zu haben, sind schlechter GPS-Empfang, verwirrende und missverständliche Ansagen, sowie schlechte Routendarstellung auf einem zu kleinen Display mit jeweils 12 Prozent die am häufigsten genannten Mängel.

Diese nur bedingt funktionierende Kommunikation zwischen Navigationsgerät und Autofahrer erklärt wohl auch, dass etwa 47 Prozent der Umfrage-Teilnehmer die Straßenkarte als zusätzliche Orientierungshilfe zu Rate ziehen. Lediglich 2 Prozent vertrauen ausschließlich auf die Karte.

Bei der Sache? Die Sünden hinterm Steuer

Bei der Sache? Die Sünden hinterm Steuer

Das Navi geht mit auf Reisen

Auf Urlaubsreisen nutzen 70 Prozent das eigene mobile Navi, 12 Prozent mieten sich ein Gerät.

Quelle: Auto Europe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Das Auto ist vielen heilig, aber ohne Führerschein ist es nicht sehr nützlich. Was Sie tun müssen, um wieder hinters Steuer zu dürfen, erklärt ein TÜV-Experte.
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Der Erfinder will eigentlich Leben retten mit seinem Aufblasblitzer und ihn an Mitbürger verkaufen. Jetzt berät er sich aber erstmal mit seinem Anwalt.
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst
Audi bringt seinen Kleinwagen A1 Sportback im Herbst in der zweiten Generation an den Start. Unter der Haube setzen die Ingolstädter dabei ausschließlich auf …
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.