+
Auch Kids haften im Straßenverkehr.

Unfälle im Straßenverkehr: Auch Kids haften

Minderjährige sind nicht haftbar? Irrtum! Bei Unfällen im Straßenverkehr können Kinder sehr wohl voll zur Verantwortung gezogen werden. Doch es kommt auf das Alter an.

Das Oberlandesgericht Celle (OLG) kam in einem Urteil zu dem Schluss, dass bei Kids, sobald sie das zehnte Lebensjahr vollendet haben, in jedem Einzelfall geprüft werden muss, ob sie mit der jeweiligen Verkehrssituation überfordert waren. Ist dies nicht der Fall, haften auch sie (Az.: 14 W 13/11).

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Aktuell war ein Elfjähriger aus dem Auto der Mutter gestiegen und über die Straße gelaufen. Dabei wurde er von einem anderen Wagen erfasst und schwer verletzt. Das Gericht lehnte Schadenersatzansprüche des Kindes ab. Begründung: Das Kind hätte wissen müssen, dass man nicht einfach über eine Straße läuft.

tz/mm/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen

Kommentare