Unfallfrei durch den Winter mit den ADAC-Tipps

- Weil Städte und Gemeinden im Winter heute weniger Streusalz einsetzen, müssen Autofahrer umdenken. Damit man auf der morgendlichen Fahrt zur Arbeitsstelle nicht hilflos in eine Karambolage schlittert, hier einige ADAC-Tipps:

Bereits am Vorabend den Wetterbericht hören. Ist Schneefall angesagt, Staus und Verspätungen einkalkulieren, entsprechend früher starten oder, wenn möglich, auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Vor dem Losfahren alle Scheiben gründlich von Schnee oder Eis befreien; wer nur ein Guckloch frei macht, kann an einem Unfall mitschuldig sein. Schon nach wenigen Metern Fahrtstrecke eine Bremsprobe machen, um ein Gefühl für die Straßenverhältnisse zu bekommen. Vorher in den Rückspiegel schauen! Nicht auf Schleichwege durch ruhige Wohnstraßen ausweichen, die kaum gestreut sind und zuletzt, manchmal gar nicht, geräumt werden. Extra großen Sicherheitsabstand halten und vor Kreuzungen genau auf vorausfahrende Fahrzeuge achten. Nicht erst kurz vor der Kreuzung bremsen, da es hier meist besonders glatt ist. Auf Brücken besonders vorsichtig fahren, sie können im Winter heimtückische Glatteis-Fallen sein, weil sie von oben und unten "gekühlt" werden. Vor allem Nebel kann sich an kalten Tagen als Eis niederschlagen und Brücken in Rutschbahnen verwandeln. <P>Sehr kritisch sind nach Erfahrungen des ADAC Tage, an denen die Temperatur um den Gefrierpunkt schwankt. Durch das wechselnde Tauen und Frieren ändert sich die Fahrbahnbeschaffenheit ständig. Außerdem ist ein Eisbelag bei null Grad glatter als bei strengem Frost, weil sich ein zusätzlicher Wasserfilm bilden kann. Die ständig wechselnden Straßenverhältnisse erfordern von Autofahrern besonders hohe Aufmerksamkeit und von den Streudiensten außergewöhnliche Flexibilität. </P><P> </P><P align=center><P align=left>Lesen Sie zu diesem Thema auch</P>ADAC-Tipps für die WintervorbereitungRichtige Starthilfe ADAC-Tipps bei Eis und Schnee: Polizei sieht Guckloch nicht gern Krank am Steuer: Verkühlt, vergrippt, verunglückt Winterstraßen im Alpenraum: Nicht auf gestreute Fahrbahnen hoffen Winterliche Fahrbahnen: Splittstreuen ist out Mit dem Auto in Wintersportgebiete </P><P align=left>Der ADAC im Internet: www.adac.de</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare