Unimog U 5000 6x6
1 von 4
Dreck, Schmutz und Staub - der Unimog U 5000 hat extreme Nehmerqualitäten. Jetzt hat der Spezialist neue Qualitäten, nämlich drei Achsen mehr. 
Unimog U 5000 6x6
2 von 4
Die dritte Achse der neuen Version 6x6 macht das Profifahrzeug von Mercedes-Benz zum Allrounder in besonders schwierigem Terrain. Trotz 17 Tonnen zulässigen Gesamtgewicht und eine Nutzlast von rund 10 Tonnen ist der Unimog 5000 6x6 wendig
Unimog U 5000 6x6
3 von 4
Der serienmäßige Reihen-Dieselmotor OM 924 LA mit 218 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 810 Nm erfüllt dank BlueTec-Technologie die Euro-5-Norm. Für spezielle Einsätze und Exportmärkte steht der Motor alternativ auch in einer Euro-3-Ausführung zur Verfügung.
Unimog U 5000 6x6
4 von 4
Robust und vielseitig: Der Unimog U 5000 6x6 jetzt auch mit drei Achsen.

Unimog U 5000 extrem!

  • schließen

Dreck, Schmutz und Staub - der Unimog U 5000 hat extreme Nehmerqualitäten. Jetzt hat der Spezialist neue Qualitäten, nämlich drei Achsen mehr. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten
Jeder will der Schnellste sein: Doch welcher Sportwagen ist die Nummer Eins, wenn es um den Preis geht?
Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten
Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger
Dieser Porsche ist pure Provokation: Für Puristen hat ein Auto wie der Cayenne nichts bei einem Sportwagenhersteller zu suchen, und für die Weltverbesserer ist er das …
Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger
Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten
Manche Modelle erobern sofort die Herzen der Autoliebhaber, andere sind nur von kurzer Lebensdauer. Wir stellen Ihnen die Exoten unter den Fahrzeugen vor.
Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten
VW T-Roc im Test: Der Golf fürs Grobe
Mit dem Golf Country waren sie ihrer Zeit voraus. Doch jetzt haben sie mal wieder das Nachsehen. Mit dem Start des VW T-Roc, muss Volkswagen das riesige Feld der …
VW T-Roc im Test: Der Golf fürs Grobe

Kommentare