+
Ein Cabrio entsteht als offene Variante aus einer bestehenden Modellreihe. Der Roadster hingegen basiert nicht auf der veränderten Form eines bestehenden Fahrzeugmodells. Foto: Uli Deck/dpa

Offene Autos

Der Unterschied zwischen einem Cabrio und einem Roadster

Fahren mit offenem Verdeck ist sehr beliebt. Dabei sprechen die einen von Cabrios, die anderen von Roadster. Doch worin unterscheiden sich beide?

Essen/Hannover (dpa/tmn) - Manche offene Autos werden als Cabrios bezeichnet, andere als Roadster. Gibt es da einen Unterschied? Und wenn ja, worin besteht er?

Cabrio ist die Abkürzung des französischen Wortes Cabriolet. Ein Cabrio ist ein offenes Auto mit mindestens zwei und maximal fünf Sitzplätzen. Es basiert oft auf der Coupé-Variante einer Modellreihe und verfügt traditionell über ein Verdeck aus Stoff oder PVC, erklärt der Tüv Nord.

Dieses Softtop kann vollständig zurückgeklappt werden und verschwindet hinter der Verdeckklappe. Es kommen aber auch zusammenfaltbare Klappdächer aus Metall zum Einsatz - sogenannte Hardtops.

Im Unterschied zum Cabrio verfügt ein Roadster über eine eigenständige Karosserie und basiert in der Regel nicht auf der veränderten Form eines bestehenden Fahrzeugmodells. Mit dem Begriff Roadster bezeichnet man einen offenen, zweisitzigen Straßenwagen mit tiefer Sitzposition fast auf Höhe der Straße ("Road").

Die Bezeichnung stammt aus Großbritannien und reicht bis ins frühe 20. Jahrhundert zurück, als die Roadster noch ohne Verdeck und Windschutzscheibe unterwegs waren. Hinten gab es häufig nur einen Notsitz. Dazu kamen später Notverdecke. Komfort ist beim klassischen Roadster Nebensache. Im Vordergrund steht der puristische Fahrspaß.

Bekannte Hersteller waren und sind MG, Jaguar, Triumph und Austin-Healey. Moderne Varianten von Massenherstellern wie der Audi TT Roadster, Mercedes SLK oder Mazda MX-5 sollen den Fahrern allerdings auch herkömmlichen Komfort und Alltagstauglichkeit bieten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?
Zündungsaussetzer oder Ruckeln beim Fahren - verbrauchte Zündkerzen machen sich deutlich bemerkbar. Den Wechsel sollte man als Ungeübter allerdings einer Werkstatt …
Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?
Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter
Egal ob als Lieferwagen oder Familienkutsche, der französische Hochdachkombi überzeugt mit seiner praktischen und familiären Ausstattung. Technisch jedoch hat der …
Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter
Freisprecheinrichtungen vor dem Kauf testen
Wer im Auto mit dem Handy in der Hand telefoniert, handelt sich Bußgelder ein. Nur mit Freisprechanlage ist telefonieren erlaubt. Doch nicht immer funktionieren diese …
Freisprecheinrichtungen vor dem Kauf testen

Kommentare