+
Urteil: Ist das Entfernen nach Einkaufswagen-Unfall Fahrerflucht?

Kann ein Einkaufwagen Fahrerflucht begehen?

  • schließen

Düsseldorf - Ist ein Einkaufswagen ein Fahrzeug im Sinne der Straßenverkehrsordnung? Diese Frage stellte sich jetzt das Landgericht Düsseldorf. Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

Im dem Fall hatte ein Mann mit einem Einkaufswagen scheinbar Fahrerflucht begangen. Der Einkaufswagen hatte sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes beim Ausladen selbständig gemacht und war gegen ein anderes geparktes Auto gekracht. Obwohl beim Crash ein Schaden von 1496,78 Euro entstand, machte sich der Einkäufer mit einem Auto aus dem Staub.

Für das zuständige Amtsgericht war die Rechtslage klar: eindeutig Fahrerflucht. Das Gericht verurteilte dann den Einkaufswagen-Lenker wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen und brummt ihm auch ein dreimonatiges Fahrverbot auf.

Zu Unrecht, wie das Landesgericht in der anschließenden Berufungsverhandlung urteilte. Einkaufswagen sind demnach keine Fahrzeuge im Sinne der Straßenverkehrsordnung.

Der Tatbestand einer Fahrerflucht setzt das unerlaubte Entfernen vom Ort des Geschehens nach einem Verkehrsunfall voraus, bei dem sich die typischen Gefahren des Straßenverkehrs verwirklicht haben. Das wäre klar der Fall, wenn sich für die zum Crash führenden Vorgänge wenigstens einer der Beteiligten mittels eines Fahrzeugs fortbewegt hätte. Wobei allein die Bewegung des Einkaufswagens nicht ausreicht, weil dieser offensichtlich kein Fahrzeug darstellt.

Verrückte Park-Unfälle

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

Das Wegrollen eines Einkaufswagens auf einem Parkplatz hat mit der besonderen Schadensträchtigkeit und den typischen Vorgängen des öffentlichen Straßenverkehrs nichts zu tun. Womit von einer "Fahrerflucht" keine Rede sein kann. Einkaufswagen sind keine Fahrzeuge im Sinne der Straßenverkehrsordnung. Diese Auffassung hat das Landesgericht Düsseldorf vertreten (Az. 29 Ns 3/11).

ampnet/nic/ml

 

  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst
Audi bringt seinen Kleinwagen A1 Sportback im Herbst in der zweiten Generation an den Start. Unter der Haube setzen die Ingolstädter dabei ausschließlich auf …
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst
Viele Autos zu breit für linke Spur in Autobahn-Baustellen
Oft macht der Spiegel den entscheidenden Unterschied: Zwar sind die meisten Autos etwa 2 Meter breit, jedoch ist in den Fahrzeugpapieren die Breite immer ohne die Länge …
Viele Autos zu breit für linke Spur in Autobahn-Baustellen
Der Citroën C4 Picasso als Gebrauchter
Was Optik und Geräumigkeit angeht, steht der Familienvan von Citroën der deutschen Konkurrenz in nichts nach. Die Technik jedoch schneidet bei älteren Modelle des C4 …
Der Citroën C4 Picasso als Gebrauchter
Bagatellschäden richtig abwickeln
Eine kleine Unachtsamkeit, die Tür ein Stück zu weit geöffnet, und schon hat man beim Auto nebenan den Lack beschädigt. Eine Bagatelle? Nein, denn auch solche kleinen …
Bagatellschäden richtig abwickeln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.