+
Wer in einen Unfall verwickelt ist, der sollte auf den Schreck keinen Alkohol trinken – zumindest nicht, bevor die Polizei eintrifft.

Urteil: Kein Alkohol nach Unfall trinken 

Berlin - Wer in einen Unfall verwickelt ist, der sollte auf den Schreck keinen Alkohol trinken – zumindest nicht, bevor die Polizei eintrifft. Warum Sie darauf verzichten sollten, lesen Sie hier.

Genehmigt sich ein geschockte Autofahrer doch ein Schlückchen, verliert er den Versicherungsschutz – egal, ob er später nachweisen kann, dass der Alkohol nicht vor, sondern erst nach dem Unfall getrunken wurde. Das hat das Kammergericht Berlin entschieden (Az. 6 U 209/09).

Wie die Deutsche Anwaltshotline berichtet, war der betroffene Autofahrer mit seinem Leasingfahzeug gegen eine Ampel gefahren. Der Mann war nach Ansicht der Polizei zum Unfallzeitpunkt betrunken, während er selbst angab, er habe erst nur kurz nach dem Ereignis einen Schluck zur Beruhigung zu sich genommen.Die Versicherung jedenfalls verweigerte zu Recht jegliche Leistungen, stellte das Gericht fest.

Dabei spielte die Vorher-Nachher-Frage des Alkoholkonsums keine Rolle, denn auch durch einen nachträglichen Schluck verletze der Mann seine Obliegenheiten. Er verhindere damit zumindest grob fahrlässig die Feststellung einer möglichen Voralkoholisierung.

(ampnet/jri)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Sommerliche Temperaturen mitten im Frühling. Da kann es im Auto schnell mal ungemütlich werden, im Ernstfall sogar gefährlich. Darum sollten Sie diese Tipps beachten.
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Nur kurz in den Laden und etwas kaufen. Das wollte ein Mann in Offenburg. Als er zu seinem Auto zurückkommt, findet er einen Strafzettel an der Scheibe.
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge
Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. Der Sound der Zukunft.
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Kommentare