+
Spielt das Wetter nicht mit, schließen Cabriofahrer besser das Verdeck. Dabei sparen sie auch Benzin. Foto: Fredrik von Erichsen

Verbraucht ein Cabrio offen mehr Sprit als geschlossen?

Essen (dpa/tmn) - Wer ein Cabriolet besitzt, möchte es auch offen fahren. Man ist an der frischen Luft, genießt den Fahrtwind, nimmt die Umwelt besser wahr. Der Nachteil: auch die Tankfüllung wird schneller leer.

Bei geöffnetem Verdeck nehmen laut dem TÜV Nord die Luftverwirbelungen zu, was den Luftwiderstand erhöht. So muss der Motor mehr leisten und verbrennt mehr Sprit. Bei vergleichbar konstanter Fahrt verbrauchte ein offenes Cabrio im Vergleich zum geschlossenen Fahrzeug etwa zehn bis 15 Prozent mehr Treibstoff.

Der Verbrauch steigt umso stärker, je schneller man unterwegs ist. Denn mit zunehmender Geschwindigkeit erhöht sich der sogenannte Luftwiderstandsbeiwert, auch cw-Wert genannt. Letzterer wird im Windkanal ermittelt und beschreibt die aerodynamischen Eigenschaften des Fahrzeugs. Ein hoher cw-Wert bedeutet einen hohen Luftwiderstand, mehr Luftverwirbelungen und ein schlechteres Strömungsverhalten - und damit mehr Spritverbrauch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle
Wir haben für Sie alle neuen Modelle der C-Klasse ausprobiert und haben einen klaren Favoriten. Aber überzeugen Sie sich selbst.
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Beim Anschnallen auf korrekte Gurthöhe achten
Der Griff zum Gurt gehört mittlerweile für die meisten Autofahrer zur unbewussten Routine - wie sitzt der Lebensretter aber richtig und was für Fehler können Autofahrer …
Beim Anschnallen auf korrekte Gurthöhe achten
Pollenfilter einmal jährlich wechseln
Er ist nicht nur für Allergiker eine große Hilfe: Der Pollenfilter verhindert, dass Staubpartikel und Pollen in das Auto eindringen. Aber er sollte regelmäßig gewechselt …
Pollenfilter einmal jährlich wechseln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.