+
Auch die Eduard-Schmid-Straße hat sich mit 140 Blitzern in den Top 10 der Standorte für mobile Radarfallen platziert.

Eduard-Schmid-Straße

München - Auch die Eduard-Schmid-Straße hat sich mit 140 Blitzern in den Top 10 der Standorte für mobile Radarfallen platziert. Entlang der "Frühlingsanlagen" wird hier gern mit der Laserpistole kontrolliert, ob sich Autofahrer an die vorgeschriebenen 30 km/h halten.

Bei der Eduard-Schmid-Straße handelt es sich um eine enge Einbahnstraße entlang einer Parkanlage.

Sie ist in den Top 10 eine der ganz wenigen Ausnahmen. Denn die meisten anderen Straßen sind zweispurige Ein- und Ausfallstraßen, auf denen zu Stoßzeiten zahlreiche Pendler unterwegs sind und man sich auf geraden Streckenabschnitten gut für Radarkontrollen positionieren kann.

Auch interessant

Kommentare