+
Autofahrer sind in diesem Jahr sicherer unterwegs auf bayrischen Straßen.

Laut Innenminister Herrmann

Verkehrsstatistik Bayern: Weniger Tote und Verletzte

Gute Nachrichten: Auf Bayerns Straßen sind im ersten Halbjahr 2015 weniger Menschen ums Leben gekommen als im Vorjahreszeitraum.

268 Verkehrstote wurden registriert, wie Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag in München mitteilte. Das entspreche einem Rückgang um gut zehn Prozent. Insgesamt verzeichnete die Polizei mehr als 180 000 Verkehrsunfälle, das sind knapp 2,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Rückläufig seien vor allem Fahrrad- und Motorradunfälle sowie Alkoholunfälle, sagte Herrmann. Auch auf Landstraßen sei es zu weniger Unfällen gekommen. 8400 Unfälle waren auf zu hohes Tempo zurückzuführen, was einem Plus von knapp 14 Prozent entspricht.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé
Unter der Bezeichnung Polestar hat Volvo bislang seine sportlichen Autos vermarktet. Nun wollen die Schweden ihren Ableger elektrisieren. Drei E-Autos sind vom Jahr 2019 …
Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé
Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback
Seit einiger Zeit schleicht der Erlkönig des neuen Audi A7 Sportback schon über Deutschlands Straßen - diese Woche wird er endlich der Welt präsentiert.
Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback
Daimler-Rückruf: Was Kunden wissen müssen
Für viele Daimler-Kunden steht bald ein Werkstattbesuch an - der Autobauer will mehr als eine Million Wagen wegen Kabelproblemen zurückrufen. Die wichtigsten …
Daimler-Rückruf: Was Kunden wissen müssen
BMW testet kommunikationsfähiges Motorrad
Ein Motorrad, das frühzeitig Gefahren erkennt und die Verkehrsteilnehmer warnt, ist bei BMW keine ferne Zukunftsvision mehr. Der Hersteller testet zu diesem Zweck gerade …
BMW testet kommunikationsfähiges Motorrad

Kommentare