+
Klein, aber edel: Der Aston Martin kostet mindestet 37.995 Euro.

Verrückt! Kleiner Aston Martin für 37.995 Euro

Zwar ist das Auto ein echter Stadtflitzer, doch am Preisschild lässt sich seine Größe kaum ablesen. Dafür ist es eben ein Aston Martin und der Name verpflichtet:

Der Toyota iQ ab 13.259 Euro zu haben.

Vielleicht dienen die Preisen für den ersten Kleinwagen von Aston Martin um die enge Verwandschaft zum Toyota iQ zu verwischen. Für den Cygnet sind mindestens 37.995 Euro fällig, teilt der britische Sportwagenhersteller mit. Der iQ dagegen kostet nur gut ein Drittel und ist schon ab cirka 13.259 Euro zu haben. Doch es ist eben kein Aston Martin. Neben dem exklusiven Markennamen gibt es beim Cygnet natürlich auch eine mit viel Lack und Leder verfeinerte Innenausstattung. Das verspricht deutlich mehr Komfort. Und um sich von der "buckligen" Verwandschaft ein bisschen abzugrenzen wurde der Cygnet leicht gestylt: Mit neuem Kühlergrill und neuen Scheinwerfern.

Unter der Haube des Edel-Kleinwagens bleibt es dagegen beim 1,3 Liter großen Vierzylinder von Toyota. Er leistet 72 kW/98 PS, beschleunigt in knapp zwölf Sekunden auf Tempo 100 und erreicht maximal 170 km/h. Wahlweise angeboten mit Sechsgang-Handschaltung oder stufenloser Automatik liegt der Verbrauch laut Aston Martin im besten Fall bei 4,9 Litern (CO2-Ausstoß: 116 g/km). Der Cygnet ist ab sofort bestellbar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Das Auto ist vielen heilig, aber ohne Führerschein ist es nicht sehr nützlich. Was Sie tun müssen, um wieder hinters Steuer zu dürfen, erklärt ein TÜV-Experte.
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Der Erfinder will eigentlich Leben retten mit seinem Aufblasblitzer und ihn an Mitbürger verkaufen. Jetzt berät er sich aber erstmal mit seinem Anwalt.
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst
Audi bringt seinen Kleinwagen A1 Sportback im Herbst in der zweiten Generation an den Start. Unter der Haube setzen die Ingolstädter dabei ausschließlich auf …
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.