+
90 Prozent aller Fahrzeuge werden in eine neue Typklasse umgestuft.

So teuer wird's für die Autofahrer in Bayern

Böses Erwachen bei neuen Kfz-Tarifen

Autofahren wird seit Jahren immer teurer – um 30 Prozent seit 2002. Nun drohen neue Kostensteigerungen. So hart trifft es die bayerischen Autofahrer. 

Die Kfz-Versicherer ändern spätestens zum 1. Januar (bei Neuverträgen schon am 1. Oktober) die Versicherungs- und teilweise auch die Regionalklassen (siehe Beispiele). Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) erklärt, dass 90 Prozent aller Autofahrer betroffen sind.

Für Bayern wird es besonders teuer: „Die Unfallhäufigkeit liegt über dem Bundesdurchschnitt“, erklärt GDV-Sprecherin Katrin Rüter. Laut GDV werden bei der Auto-Haftpflicht rund 55 Prozent der Versicherten mindestens eine Klasse höher und rund 36 Prozent eine Klasse niedriger angesiedelt.

Bei der Vollkaskoversicherung müssen 32 Prozent mehr und 59 Prozent der Autofahrer weniger bezahlen. In der Teilkasko werden 21 Prozent der Fahrzeuge höher und 75 Prozent niedriger eingestuft.

Grund für die Umstuftung der Klassen: Erstmals werden neben Unfall und Schadensbilanz eines Fahrzeugtyps das Alter des Versicherten und der jüngsten Fahrzeugnutzer berücksichtigt. Junge Autofahrer sind besonders unfallgefährdet. Rüter: „Fährt jemand eine Automarke, die von Fahranfängern bevorzugt wird, kommt es zu Heraufstuftungen.“

Laut Internet-Portal check.24 drohen den Autofahrern bis zu 500 Euro Zusatzkosten im Jahr. Thorsten Rudnik vom Bund der Versicherten: „Durch die Kriterien werden alle bestraft, die lang unfallfrei fuhren.“

KHD

Oberbayer. Kreise mit Änderung der Regionalstufen

Kreisname Index* HF** TK*** VK****
Aichach-Friedberg 116,84 +1/9 +1/11 0/3
Altötting 120,43 +1/9 0/12 +1/3
Bad Tölz-Wolfratshaus. 110,69 0/9 +1/9 0/3
Berchtesgadener Land 110,19 –1/9 +1/9 0/3
Ebersberg 107,90 0/9 +1/8 0/3
Erding 114,12 +1/9 0/10 0/3
Freising 104,59 +1/9 0/10 +1/3
Fürstenfeldbruck 107,62 +1/9 +1/6 +1/3
Garmisch-Partenk. 107,31 +1/9 +1/13 0/3
Ingolstadt 119,44 0/9 –1/4 +1/3
Moosburg 107,02 +2/9 0/11 -1/3
München-Land 110,94 0/9 +1/6 0/3
Pfaffenhofen/Ilm 115,34 +1/9 –1/10 0/3
Rosenheim Stadt 119,63 –1/9 0/8 +1/3
Rosenheim Land 109,51 0/9 0/11 +1/3
Starnberg 117,04 0/9 +1/7 0/3
Weilheim-Schongau 112,89 0/9 0/9 +1/3

* Index Haftpflicht. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 100 Prozent ­(Index 100). Liegt ein Zulassungsbezirk über diesem Wert bedeutet dies, dass es mehr und/oder teurere Schadenfälle gibt. Liegt er unter 100, gibt es weniger Unfälle als im Bundesdurchschnitt. ** Haftpflicht *** Teilkasko, **** Vollkasko, angegeben sind jeweils die Änderung der Stufe und die neue Klasse z. B. +1/8. Bei nicht aufgeführten Kreisen und Städten wie München hat sich nichts geändert. Quelle: GDV

Hersteller Fahrzeugtyp Neu Alt Veränderung
Kfz-Haftpflicht
BMW 335i (390L), 225 kW 19 16 + 3 Klassen
Citroen C4 1,6 HDI (N) 82 kW 18 15 + 3 Klassen
Mazda Mazda 3 FLH 2.0 (BL) 110 kW 18 15 +3 Klassen
Kia Sportage 2.0 CRDI (SDLS), 100 kW 19 22 – 3 Klassen
Citroen C1 1,4 HDI (P), 40 kW 16 19 – 3 Klassen
Subaru Legacy Komi 2.0 AWD, 110 kW 16 19 – 3 Klassen
VW Golf Typ 17, 51 kW 11 12 – 1 Klasse
Vollkasko
Opel Astra-J Sportstourer, 103 kW 22 14 + 8 Klassen
Ford Grand C -Max/C-Max 1.6, 77 kW 22 18 + 4 Klassen
VW Golf Typ 17, 51 kW 10 10 gleich
Kia Sportage 2.0 (SLS), 120 kW 19 23 – 4 Klassen
Kia Sportage 2.0 CRDI (SLS), 100 kW 21 24 – 3 Klassen
Teilkasko
Honda CR-V 2.0 (RE 5), 110 kW 26 22 + 4 Klassen
VW Polo V 12, (6R), 51 kW 17 14 + 3 Klassen
VW Golf Typ 17, 51 kW 10 10 gleich
Seat Ibiza 1.9 SDI (6L), 47 kW 17 20 – 3 Klassen
VW Touareg 5.0 TDI, (7L), 230 kW 27 30 – 3 Klassen

Quelle: GDV

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland
Elektroautos müssen noch immer häufiger als Benziner und Diesel "auftanken", denn ihre Reichweite ist meistens nicht so hoch. Dies ist zurzeit an 10 700 Ladepunkten in …
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland

Kommentare