+
Erstellt ein Sachverständiger ein fehlerhaftes Gutachten, kann der Honoraranspruch entfallen. Der Verursacsher muss das mangelhafte Gutachten dann nicht bezahlen. Foto: Lukas Schulze/dpa

Als unbrauchbar gewertet

Verursacher muss Gutachten nicht bezahlen

Erstellt ein Sachverständiger ein mangelhaftes Unfall-Gutachten, kann dieses als unbrauchbar gewertet werden. Das entschied das Oberlandesgericht Hamm. Weder Kläger noch Verursacher mussten im verhandelten Fall die Kosten tragen.

Hamm (dpa/tmn) - Erstellt ein Sachverständiger ein fehlerhaftes Gutachten zu einem Verkehrsunfall, so kann das Gericht dieses als unbrauchbar werten. Der Verursacher muss das mangelhafte Gutachten dann nicht bezahlen.

Ein Sachverständiger hatte im verhandelten Fall nach einem Unfall im Auftrag des Klägers rund 15 500 Euro Reparaturkosten am Fahrzeug und eine Wertminderung von 3100 Euro ermittelt. Das erschien dem Oberlandesgericht Hamm zu hoch (Az.: I-11 O 54/15). Es beauftragte ein eigenes Gutachten. Dieses kam mit 7000 Euro für die Reparatur und 2000 Euro Wertminderung noch nicht mal auf die Hälfte. Aufgrund dieser groben Abweichung attestierte das Gericht dem Gutachten des Klägers derart starke Mängel, dass keinerlei Honoraranspruch mehr bestehe. So musste weder der Kläger noch der Unfallverursacher für diese Kosten aufkommen.

Auf das Urteil weist die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin.

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger
Ein Autofahrer in Berlin hat sich bei seinen Verkehrskollegen so unbeliebt gemacht, dass gleich zwei wütende Zettel ihren Weg auf seine Windschutzscheibe fanden.
Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger
18-jähriger Brite verlost 147.000-Euro-Porsche seines Onkels
Faizan Medhi will pünktlich zur Weihnachtszeit den teuren Porsche seines Onkels verlosen - ein Los kostet 40 Euro.
18-jähriger Brite verlost 147.000-Euro-Porsche seines Onkels
Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport
Kontrastfarben außen, ein großer Bildschirm innen: Ford hat den EcoSport aufgefrischt. Das neue Modell wird ab Ende Februar erhältlich sein. Ab Sommer gibt es den …
Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport
DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31 490 Euro
Er ist ein SUV ohne Allrandantrieb: Der DS7 Crossback wird Ende Februar bei den Händlern stehen. Als Motoren stehen dann zwei Diesel und ein Benziner zur Auswahl. Später …
DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31 490 Euro

Kommentare