Unfassbar!

Video: Auto driftet TV-Reporter um

Live und in Farbe - ein TV-Reporter berichtet direkt von der Rennstrecken eines Drift Racing. Doch plötzlich fegt ein Auto den Journalisten von hinten einfach um.

Während der russische TV-Reporter gerade live von einem Drift Racing berichtet, rauscht mit voller Wucht ein Auto heran. Was jedoch der Kameramann und alle anderen sehen, spielt sich hinter dem Rücken des Moderators ab. Das Unvermeidliche nimmt seinen Lauf: Ungebremst rutscht der Wagen in den Moderator und reißt ihn einfach um. Der Reporter verschwindet aus dem Bild. Doch dann sieht man den Mann auf dem Rasen liegen.

Unfassbar, der Mann kommt bei dem Crash scheinbar nur mit einem Schrecken davon. Sehen Sie hier das Video auf YouTube.com.

ml

Rubriklistenbild: © YouTube.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro

Kommentare