+
In Deutschland liegt die Grenze bei 0,5 Promille Alkohol am Steuer.

Alkohol am Steuer

Welche Promillegrenzen gelten eigentlich in anderen Ländern Europas?

  • schließen

Urlaub in Europa kann so schön sein - wenn man sich gut darauf vorbereitet. Wissen Sie zum Beispiel, mit wie viel Promille Sie im Ausland noch Autofahren dürfen?

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt - und davon gibt es genügend Menschen -, muss sich über vieles informieren. Was kostet die Maut? Welche Geschwindigkeiten muss ich einhalten?

Bei all den Dingen, die es zu bedenken gilt, kann es schon mal passieren, dass sich Reisende keine Gedanken um die Promillegrenzen machen. Allerdings haben auch hier alle Nationen ihre eigenen Gesetze. Was also in Deutschland erlaubt ist, kann in einem anderen Land das Fass schon zum Überlaufen bringen - und horrende Bußgelder nach sich ziehen.

Promillegrenzen in Europa: Wie viel Alkohol am Steuer ist erlaubt?

Während in Deutschland bekanntermaßen bei 0,5 Promille Schluss ist, gibt es Länder, in denen die Toleranzgrenze niedriger ist: In Polen und Schweden darf die Grenze von 0,2 Promille nicht überschritten werden, während in Ungarn und Tschechien überhaupt kein Alkohol am Steuer erlaubt ist.

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Promillegrenzen in anderen Ländern Europas:

Land

Grenze in ‰

Strafe

Deutschland

0,5

ab 500 €

Belgien

0,5*

ab 180 €

Dänemark

0,5

bis zu 1 Monatsverdienst

Finnland

0,5

ab 15 Tagessätzen

Frankreich

0,5*

ab 135 €

Griechenland

0,5

ab 80 €

Italien

0,5*

ab 530 €

Kroatien

0,5*

ab 95 €

Niederlande

0,5*

ab 325 €

Österreich

0,5*

ab 300 €

Polen

0,2

bis 1.200 €

Portugal

0,5*

ab 250 €

Schweden

0,2

ab 40 Tagessätzen

Schweiz

0,5*

ab 520 €

Spanien

0,5*

ab 500 €

Tschechien

0,0

ab 100 €

Türkei

0,5

ab 170 €

Ungarn

0,0

bis 315** €

Quelle: ADAC (Stand: Mai 2019)

Nicht in der Tabelle aufgeführt ist Großbritannien. Die Briten sind im Vergleich zum Rest Europas noch etwas großzügiger bei Alkohol am Steuer. In England, Wales und Nordirland gilt eine Promillegrenze von 0,8, heißt es auf dem Online-Portal Bußgeldkatalog.org. Nur Schottland grenzt sich seit 2014 von seinen Nachbarn ab und zieht wie in vielen anderen europäischen Staaten bei 0,5 Promille die Reißleine.

Lesen Sie auch: Darf ich eigentlich aufs Handy schauen, wenn das Auto steht?

Fotostrecke

* Für Fahranfänger und Berufskraftfahrer gelten teilweise niedrigere Promillegrenzen.

** Geldbuße für Alkoholfahrten bis 0,5 Promille.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ohne Stau, Streit und Sorgen in den Sommerurlaub
Schwitzen, streiten und im Stau stehen - die Fahrt in die Sommerferien kann stressig werden. Es geht aber auch ganz anders, wenn man ein paar wichtige Tipps beachtet.
Ohne Stau, Streit und Sorgen in den Sommerurlaub
Wer hat eigentlich auf Gebirgsstraßen Vorfahrt?
Wer mit dem Auto in den Urlaub nach Italien oder Südfrankreich fährt, der wird auf dem Weg dahin auch einige Berge bezwingen. Wie verhält man sich, wenn die engen …
Wer hat eigentlich auf Gebirgsstraßen Vorfahrt?
Frühere Jahrgänge des Citroën C4 kommen auf den Prüfstand
Einem alten Auto darf auch mal ein Fehler verziehen werden. Aber der Citroen C4 ist eigentlich nicht alt genug, um derart anfällig zu sein. Trotz seines gefälligen …
Frühere Jahrgänge des Citroën C4 kommen auf den Prüfstand
E-Scooter für Straße zugelassen: Diese Regeln gelten
Sie sollen den Straßenverkehr entlasten, bergen aber auch Gefahren: die E-Scooter. Seit Juni sind die Roller für den Verkehr zugelassen.
E-Scooter für Straße zugelassen: Diese Regeln gelten

Kommentare