Alle Sieger im Überblick

TÜV-Report: Welche Autos am besten abschneiden

Berlin - An jedem fünften Auto haben Prüfer bei der Hauptuntersuchung Sicherheitsmängel festgestellt. Das enthüllt der TÜV-Report 2013 - ebenso wie ein Ranking der zuverlässigsten Fahrzeuge.

Besonders häufig werden die Beleuchtungs-, Brems- und Auspuffanlagen beanstandet.

Das geht aus dem am Donnerstag veröffentlichten TÜV-Report 2013 hervor. Auffällig waren vielfach auch ein erhöhtes Lenkspiel und Mängel an den Vorder- sowie Hinterachsen. Ältere Fahrzeuge wiesen zudem oftmals Rost an Rahmen und tragenden Teilen auf.

Dem Report zufolge kletterte der Anteil der Fahrzeuge, die wegen erheblicher Mängel durch die Hauptuntersuchung fielen, im Vergleich zum Vorjahresbericht um 0,3 Punkte auf 20 Prozent. Ohne Beanstandungen blieben 55,1 Prozent der Fahrzeuge - ein Plus von 6,8 Prozentpunkten gegenüber dem Jahr 2007. TÜV-Experten hatten für den Bericht mehr als acht Millionen Hauptuntersuchungen zwischen Juli 2011 und Juni 2012 ausgewertet.

Von den bis zu drei Jahre alten Fahrzeugen, die erstmals bei einer Hauptuntersuchung geprüft wurden, wiesen 6,1 Prozent erhebliche Mängel auf (2012: 5,1 Prozent). Bei den fünfjährigen Wagen waren es 10,6 Prozent (2012: 10,3 Prozent) und bei den siebenjährigen hatten 17,2 Prozent (2012: 17,5 Prozent) Sicherheitsmängel. Mehr als ein Viertel (27,4 Prozent) aller elfjährigen Fahrzeuge mussten noch einmal in die Werkstatt, um die HU-Plakette zu bekommen (2012: 26,8 Prozent).

„Hochgerechnet auf den Gesamtbestand in Deutschland bedeutet dies, dass rund acht Millionen Pkw den Anforderungen an die technische Sicherheit nicht genügen“, sagte das Geschäftsführende Präsidiumsmitglied des Verbandes der Technischen Überwachungs-Vereine, Klaus Brüggemann.

Die deutschen Hersteller schnitten bei dem TÜV-Report gut ab. Bei den HU-Debütanten steht der VW Polo mit einer Quote von 2,2 Prozent erheblicher Mängel an der Spitze, gefolgt vom Mazda 3 (2,7 Prozent) und dem Audi Q5 (2,8 Prozent).

Sieger des TÜV-Reports in der Altersklasse bis drei Jahre

1. VW Polo (Quote der erheblichen Mängel: 2,2 Prozent; Laufleistung: 32.000 Kilometer)

2. Mazda 3 (2,7 Prozent; 38.000 Kilometer)

3. Audi Q5 (2,8 Prozent; 61.000 Kilometer)

4. Toyota Avensis (2,9 Prozent 44.000 Kilometer)

5. VW Golf Plus (3,1 Prozent; 37.000 Kilometer)

Sieger des TÜV-Reports 2013 in der Altersklasse vier bis fünf Jahre

1. Toyota Prius (Quote der erheblichen Mängel: 4,0 Prozent; Laufleistung: 63.000 Kilometer)

2. Mazda 2 (4,8 Prozent; 48.000 Kilometer)

3. Toyota Auris (5,0 Prozent; 57.000 Kilometer)

4. Smart Fortwo (5,1 Prozent; 42.000 Kilometer) und Toyota Corolla Verso (5,1 Prozent; 71.000 Kilometer)

Sieger des TÜV-Reports 2013 in der Altersklasse sechs bis sieben Jahre

1. Porsche 911 (Quote der erheblichen Mängel: 6,2 Prozent; Laufleistung: 59.000 Kilometer)

2. Toyota Corolla Verso (6,6 Prozent; 91.000 Kilometer)

3. Toyota Prius (7,0 Prozent; 83.000 Kilometer)

4. Toyota RAV4 (8,3 Prozent; 81.000 Kilometer)

5. Toyota Avensis (8,6 Prozent; 96.000 Kilometer)

Sieger des TÜV-Reports 2013 in der Altersklasse acht bis neun Jahre

1. Porsche 911 (Quote der erheblichen Mängel: 8,8 Prozent; Laufleistung: 78.000 Kilometer)

2. Toyota Avensis (9,9 Prozent; 108.000 Kilometer)

3. Honda Jazz (10,7 Prozent; 93.000 Kilometer)

4. Toyota RAV4 (11,3 Prozent; 100.000 Kilometer)

5. Subaru Forester (11,4 Prozent; 109.000 Kilometer)

Sieger des TÜV-Reports 2013 in der Altersklasse zehn bis elf Jahre

1. Porsche 911 (Quote der erheblichen Mängel: 11,0 Prozent; Laufleistung: 87.000 Kilometer)

2. Toyota RAV4 (14,2 Prozent; 110.000 Kilometer)

3. Mercedes SLK (16,9 Prozent; 94.000 Kilometer)

4. Toyota Corolla (18,1 Prozent; 110.000 Kilometer)

5. Toyota Yaris (18,3 Prozent; 109.000 Kilometer)

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Was machen viele Autofahrer, um ihren Wagen im Winter von Eis und Schnee zu befreien? Genau, sie lassen den Motor warmlaufen. Allerdings drohen Bußgelder.
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Neue Opel-Combo-Generation rollt im Sommer zu den Kunden
Opel bringt den Hochdachkombi Combo im Sommer in einer neuen Generation auf die Straße. Der Wagen basiert künftig auf Technik der Konzernmutter PSA - und bekommt auch …
Neue Opel-Combo-Generation rollt im Sommer zu den Kunden
Neuwagen mit Diesel besser nur mit Abgasnorm Euro 6d kaufen
Einmal Diesel, immer Diesel. Obwohl er wegen hoher Abgaswerte in Verruf geraten ist, gibt es immer noch Autofahrer die auch künftig auf den Selbstzünder setzen wollen. …
Neuwagen mit Diesel besser nur mit Abgasnorm Euro 6d kaufen
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Diesel und Benzin?
Die deutschen Autofahrer hängen an ihrem Verbrennungsmotor - doch nur die wenigsten wissen, was eigentlich der Unterschied zwischen Diesel und Benzin ist.
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Diesel und Benzin?

Kommentare