+
Gerade in der Winterzeit sollte ein Auto häufiger in eine Waschanlage. Foto: Christin Klose

Rostvermeidung

Vielfahrer sollten alle zwei Wochen zur Winterwäsche

Die kalte Jahreszeit setzt dem Auto zu. So sorgen Streusalz und eisige Temperaturen für ein höheres Rostrisiko. Daher sollten vor allem Vielfahrer regelmäßig die Waschstraße aufsuchen.

Hamburg (dpa/tmn) - Der Winter hat einige Teile des Landes noch fest im Griff. Das bringt nicht nur Nässe, sondern auch Streusalz auf die Straßen. Vielfahrer fahren daher besser mindestens alle 14 Tage ihr Auto in die Waschanlage. Dazu rät die Zeitschrift "Auto Bild" (Ausgabe 6/2018).

Denn Streusalz und Nässe fördern Rost beim Auto. Außerdem behindert Schmutz Scheinwerfer, Kameras oder Sensoren in ihrer Funktion. Ähnliches wie für Vielfahrer gilt für Besitzer eines älteren Autos mit schlechtem Rostschutz oder eines mit schlechtem Lack.

Ab zehn Grad unter null verzichten Autofahrer aber besser auf die Wäsche. Denn Wasserreste könnten unter anderem Türdichtungen und Schlösser zufrieren lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Diese Ente hatte es wohl richtig eilig. In einer Tempo-30-Zone hat es für den Vogel geblitzt. Aber wer zahlt das Bußgeld?
Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Honda startet Neuauflage der Monkey
Seit den 1960er Jahren ist sie ein wahres Liebhaberstück: die Honda Monkey. Nach längerer Produktionspause bringt der japanische Motorradbauer das kleine motorisierte …
Honda startet Neuauflage der Monkey
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?
Auf Reisen mit dem Mietwagen auf den geliebten Vierbeiner zu verzichten, kommt für viele nicht in Frage. Allerdings sollten Sie dabei auf Ihre Tiere gut achtgeben.
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion

Kommentare