Im MAHAG Volkswagen Zentrum München

Zeitlose Eleganz – der neue VW Passat

Mehr Platz, weniger Verbrauch, schickeres Design – der neue Passat hat viele Vorteile. Überzeugen Sie sich selbst. Das MAHAG Volkswagen Zentrum München hat für Sie den Video-Test gemacht.

VW perfektioniert seinen Passat seit rund 40 Jahren. Es ist das beliebteste und am meisten verkaufte Fahrzeug aus dem Hause Volkswagen. Allein 2013 entschieden sich 1,1 Millionen Menschen weltweit für ein Modell aus dieser Baureihe. Mittlerweile ist die achte Passat-Generation auf dem Markt – und hat so einiges zu bieten.

Ein echtes Raumwunder

Der neue Passat überzeugt durch sein großzügiges Platzangebot. Dadurch eignet er sich optimal als Familienvan. Der Kofferraum fasst ein Volumen von 650 Litern. Da passt das Gepäck für den nächsten Familienurlaub in Italien locker hinein. Aber auch den großen Wocheneinkauf oder Ihre Anschaffungen aus dem Baumarkt bringen Sie völlig problemlos unter.

Tipp: MAHAG Webshop jetzt auch mit großem Reifenangebot

Hier geht’s direkt zum MAHAG Webshop

Mit einer Länge von 4,78 Metern bietet der neue Passat Platz für jede Besorgung. Die Rückbank können Sie mühelos umklappen. Dadurch vergrößert sich das Fassungsvermögen des Kofferraums auf 1.780 Liter. Mitfahrer sitzen dank komfortabler Beinfreiheit hinten genauso bequem wie vorne.

Moderneste technische Ausstattung

Für den neuen Passat stehen zahlreiche Assistenzsysteme zu Verfügung, die Sie auf Wunsch in Ihr Fahrzeug einbauen lassen können. Eine City-Notbremsfunktion erkennt Fußgänger auf der Fahrbahn und bremst den Wagen automatisch ab. Der Park-Assistent unterstützt Sie beim Einparken in Lücken, die quer oder parallel zur Straße liegen.

Das neue VW-Modell liegt sicher auf der Straße und meistert auch kurvenreiche Strecken bestens. Es ist 85 Kilo leichter und hat einen Verbrauch, der bis zu 20 Prozent niedriger ist als der seines Vorgängers. Die Auswahl zwischen zwei Benzin- und fünf Diesel-Motoren garantiert Ihnen maximalen Fahrspaß – egal, ob Sie lieber sportlich-dynamisch oder sparsam und effizient unterwegs sind.

Pluspunkte in der Optik

Das Design des neuen Passats ist vor allem eins: äußerst sportlich. Das abgeflachte Dach, die hohe Seitenlinie und der lange Radstand erinnern an die Form eines Sportwagens. Der Kühlergrill ist deutlich breiter als bei den vorherigen Modellen. Vier Chromstreben bringen die Frontseite zum Glänzen. Zudem wurde das Lichtdesign neu gestaltet: LED-Scheinwerfer sorgen für angenehmes Licht und haben eine längere Funktionsdauer.

Testen Sie die Vorteile bei einer Probefahrt im Autohaus MAHAG

Das Volkswagenzentrum in der Landsbergerstraße ist barrierefrei.

Neugierig geworden? Dann schauen Sie im MAHAG Autohaus in der Landsberger Straße 240 vorbei. Dort erwartet Sie eine vielfältige Auswahl an verschiedenen Automobilen – vom PKW bis zum Nutzfahrzeug. Gebrauchtwagen für den kleinen Geldbeutel werden ebenfalls verkauft. Eine Tiefgarage mit rund 100 Parkplätzen und spezialisierte Mitarbeiter machen Ihren Besuch zu einem vollen Erfolg.

Das im Oktober 2013 eröffnete MAHAG Autohaus ist das größte Volkswagen Zentrum Bayerns. Eine weitere Besonderheit: Es ist das einzige barrierefreie Autohaus in München und im Umland. So können sich auch Menschen mit körperlicher Behinderung problemlos im Autohaus bewegen und eine Probefahrt machen. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und testen Sie den neuen VW Passat!

Rubriklistenbild: © Volkswagen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.