+
Auf einem Waschanlagengelände gilt Schritttempo. Das entschied kürzlich ein Amtsgericht. Foto: Jens Wolf

Unfallverursacher muss zahlen

Volle Haftung: Auf Waschanlagengelände gilt Schritttempo

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein: Auf einem Waschanlagengelände sollte nicht mit hohem Tempo gefahren werden. Wer das missachtet, kann als möglicher Unfallverursacher haftbar gemacht werden.

Kassel (dpa/tmn) - Auf dem Gelände einer Waschanlage ist stets mit Menschen zu rechnen, die um die Autos herumlaufen. Wer hier trotzdem schneller als Schrittgeschwindigkeit fährt, kann bei Unfällen mit Personenschäden voll haften müssen.

Das lässt sich aus einem Urteil des Amtsgerichts Kassel (Az.: 435 C 5128/12) ablesen, auf das die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hinweist. Im verhandelten Fall erfasste ein Autofahrer mit seinem circa 30 km/h schnellen Wagen auf dem Gelände einer Waschanlage ein Kind, das ein Auto von innen putzte. Und zwar in dem Moment, als der Elfjährige einen Schritt vom Auto zurückging, um die Kofferraumabdeckung von der Staubsaugerstation zu holen. Der Junge erlitt dabei mehrere Brüche. Das Gericht ließ ihm den vollen Schadenersatz und 3600 Euro Schmerzensgeld zukommen.

Zur Begründung führte das Gericht an, dass auf einem Waschanlagengelände immer mit zwischen den Autos herumlaufenden Personen zu rechnen sei. Daher dürfen Autofahrer hier höchstens mit Schrittgeschwindigkeit unterwegs sein. Das Kind sei trotz seiner "altersgemäßen Einsichtsfähigkeit" nicht verpflichtet gewesen, sich umzuschauen. Denn es habe sich an der Staubsaugerstation typisch verhalten.

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland
Elektroautos müssen noch immer häufiger als Benziner und Diesel "auftanken", denn ihre Reichweite ist meistens nicht so hoch. Dies ist zurzeit an 10 700 Ladepunkten in …
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland

Kommentare