Volvo 245 Baujahr 1974
1 von 13
Ganz in den Farben der 70er feierte der Kombi Volvo 245 (Baujahr 1974) sein Debüt. Die großen Stoßfänger verliehen dem Volvo 240 seinen charakteristischen, nach vorn stehenden „Unterkiefer".
Volvo 240
2 von 13
Der Volvo 240 wurde im August 1974 als Nachfolger und Weiterentwicklung der beliebten Volvo 140er Reihe vorgestellt.
Volvo 240
3 von 13
Während seiner fast 20-jährigen Bauzeit erhielt der Volvo 245/240 zwei größere Facelifts, dies zu den Modelljahren 1981 und 1986.
Volvo 240
4 von 13
Im gleichen Jahr stellte der schwedische Autobauer auch die zwei- und viertürige Limousine Volvo der neuen Baureihe vor. Im Foto der Volvo 244 (vier Zylinder, vier Türen) Baujahr 1974.
Volvo 245 Baujahr 1974.
5 von 13
Mythos vom Schwedenstahl: Volvo 245 Baujahr 1974.
Volvo 265 GLE, 1981
6 von 13
Mit einem luxuriösen Kombi erweiterte Volvo im August 1975 das Modellprogramm Volvo Baureihe 240/260. Der neue Volvo 265 war mit Sechszylinder-Benziner (121 PS bis 156 PS) ausgestattet.
Volvo 240 244 Baujahr 1974.
7 von 13
Volvo 244 Baujahr 1974.
Der letzte Volvo 240 war eine kürzere Version, die als Dankeschön für die Leistungen der gesamten 240er Mannschaft produziert wurde.
8 von 13
Der letzte Volvo 240 war eine kürzere Version, die als Dankeschön für die Leistungen der gesamten 240er Mannschaft produziert wurde.

Schwedische Ikone: Volvo 240

  • schließen

Trotz vorstehendem Unterkiefer machte der Volvo 240 Karriere. Der Volvo 240 feierte mit seiner am 21. August 1974 sein Debüt. Erst 1993 war mit dem 240er Schluss.

Der Volvo 240 wurde im August 1974 als Nachfolger und Weiterentwicklung der beliebten Volvo 140er Reihe vorgestellt. Der Kombi Volvo 245 feierte seine Markteinführung 1974 – im gleichen Jahr wie die zwei- und viertürigen Limousinen (Volvo 242 und 244) der neuen Baureihe Volvo 240/260.

Die großen Stoßfänger verliehen dem Volvo 240 seinen charakteristischen, nach vorn stehenden „Unterkiefer". Doch während die Sicherheitsvorteile unstrittig waren, stieß das Design von Jan Wilsgaard auf wenig Gegenliebe. Es galt zuerst als langweilig und zu kantig. Doch der Charakter des Schweden überzeugte.

Am 5. Mai 1993 war jedoch Schluss: Nach fast 20 Jahren und  rund 3 Millionen Fahrzeugen stellte Volvo die 240er-Reihe ein.

Der letzte Volvo 240 war übrigens eine kürzere Version, die als Dankeschön für die Leistungen der gesamten 240er Mannschaft produziert wurde.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Alle reden vom E-Auto, aber kaum einer fährt eins. Warum eigentlich? Am Fahrspaß kann es jedenfalls nicht liegen. Denn wer einmal ein E-Auto gefahren ist, will immer …
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen
Weil die Crashstruktur, die Airbags und die Assistenzsysteme so ausgereift sind, erfinden Autohersteller immer neue Sicherheitssysteme für ganz spezielle Szenarien.
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen
Golf ist auch nur ein Sport: Der Kia Ceed im Autotest
Die Zeiten, in denen der Golf der elitäre Meister der Kompaktklasse war, sind lange vorbei. Zwar ist der VW zahlenmäßig noch immer unangreifbar, doch was Design und …
Golf ist auch nur ein Sport: Der Kia Ceed im Autotest
Eurobike zeigt Cargobikes, E-Rennräder und Reifen ohne Luft
Lieferräder für echte Kraftakte, intelligente Helme, E-Rennräder und Reifen ohne Luft: Auf der Messe Eurobike präsentieren Hersteller ihre Neuheiten. Was sticht heraus?
Eurobike zeigt Cargobikes, E-Rennräder und Reifen ohne Luft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.