+
Der Volvo V60 Cross Country bei der Floßfahrt auf der Isar.

Mit dem Volvo V60 Cross Country

Mit Volvo durch die Natur: 40 Gewinner genießen Floßfahrt auf der Isar

40 Gewinner waren auf Einladung von Volvo Car Germany und seinen Münchner Händlern auf der Isar unterwegs. Im Mittelpunkt dabei stand der neue Volvo V60 Cross Country.

Das markante Heck des V60 Cross Country.

Vor Ort vertreten war der neue Lifestyle-Offroader Volvo V60 Cross Country als lebensgroßes Modell auf dem Floß und als echtes Fahrzeug an Land. Bayerische Leckerbissen und Live-Musik rundeten die Floßfahrt perfekt ab. Insgesamt 100 Teilnehmer, darunter 40 Gewinner aus München und Umgebung, freuten sich über einen Platz auf der exklusiven Flussreise. Für viele war es die erste Floßfahrt überhaupt, umso mehr beeindruckte die Natur entlang der Isar. „Die längste Floßrutsche Europas war ein tolles Erlebnis“, berichtete eine Teilnehmerin anschließend. „Da haben wir richtig Tempo bekommen und Fahrt aufgenommen, das Wasser spritzte von allen Seiten.“ 

Am Zielort in Grünwald warteten die Volvo XC und Cross Country Modelle auf die Gäste, die sich bei Kaffee und Kuchen in Ruhe umschauen konnten. Die Volvo Händler in und um München – Avalon Premium Cars, Auto-Gerb, Autohaus am Goetheplatz, Autohaus Gütter, Autohaus Kirchseeon und das Autohaus München – hatten die Ausstellung auf die Beine gestellt und standen ebenso für alle Fragen rund um die schwedische Premium-Marke zur Verfügung.

Der Volvo V60 Cross Country: Auf allen Straßen zuhause

Ob befestigte oder unbefestigte Straßen – der Volvo V60 Cross Country meistert beides souverän. Durch seinen Allradantrieb, den erhöhten Bodenabstand und das muskulöse Design ist er das perfekte Auto für den aktiven Lifestyle.

Markantes Design trifft auf robuste Offroad-Fähigkeiten

Dynamik und Vielseitigkeit, gepaart mit robustem Aussehen und perfekter Straßentauglichkeit.

Mit 201 Millimetern Bodenfreiheit und optionalem Allradantrieb ist dieser Crossover-Kombi ideal fürs Gelände. Dank seines Fahrwerks und der robusten Karosserie bringt er Sie an Orte, die Sie sonst nicht so bequem erreicht hätten. Mit der Volvo On Call-App können Sie Ihren Volvo verriegeln oder nach ihm suchen, aus der Ferne Armaturenbrett-Daten abrufen oder die Heizung starten – und im Notfall per Knopfdruck den Pannendienst und weitere Hilfe herbeirufen. Außerdem lässt sich mit der App Ihr Volvo als WLAN-Hotspot einrichten. Mit dem variablen Innenraumkonzept und der im Verhältnis 40/20/40 teilbaren Rückbank sind Sie auf jede Situation bestens vorbereitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was mache ich, wenn ich den Autoschlüssel verloren habe?
Ein Autoschlüssel ist heute nicht einfach nur ein Schlüssel, sondern ein kleines Wunderwerk der Technik. Der Verlust ist dann eine entsprechend kostspielige …
Was mache ich, wenn ich den Autoschlüssel verloren habe?
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
E-Autos sind keine Schnäppchen. Das ist für viele ein Grund, sich einen Benziner oder Diesel zu holen. Wie aber sieht es mit einem gebrauchten Stromer aus?
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S
Ein Muscle Bike von Ducati, eine Cruiser gar? Das muss ein teuflisches Werk sein, denn die Italiener können doch nur sportlich. Und so steht nun der Gegenbeweis vor uns: …
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.