Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus

Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus
+
Bei Unfällen sind Fußgänger am wenigsten geschützt.

V40: Sicherster Volvo aller Zeiten

  • schließen

Volvo hat eine Vision von einem absolut sicherem Auto. Mit dem weltweit ersten serienmäßigen Fußgänger-Airbag im Volvo V40 zeigen die Schweden vorbildlich was sie darunter verstehen.

Dank einer Kombination aus verschiedener Fahrer-Assistenzsystemen ist der Volvo V40, laut den Autobauern selbst, der sicherste Volvo der bisher gebaut wurde. 

Das Schrägheck-Modell erhöht mit neuster Technik nicht nur den Schutz für Insassen, sondern auch für Passanten. Serienmäßig ist der Volvo V40 nämlich mit einem Fußgänger-Airbag ausgestattet.

Der Airbag ist zwischen der Motorhaube und der Windschutzscheibe platziert. Im Notfall soll das Luftkissen Leben von Passanten retten. Im Stadverkehr bei zwischen Geschwindigkeiten von 20 bis 50 km/h ist der Fußgänger-Airbag aktiv.

Fußgänger-Airbag: So funktioniert das System

Fußgänger-Airbag: So funktioniert das System

Fährt das Auto einen Passanten an, trifft sein Bein, lösen sieben Beschleunigungssensoren in der vorderen Stoßstange den Airbag aus. Der Luftsack hebt die Motorhaube um circa zehn Zentimeter an, breitet sich innerhalb von 50 Millisekunden U-förmig aus. Damit verdeckt das Luftkissen so das untere Drittel der Windschutzscheibe sowie einen großen Teil der beiden A-Säulen ab.

Schlauer Schwede: Der neue Volvo V40

Schlauer Schwede: Der neue Volvo V40

Damit es erst gar nicht zu einem Unfall mit einem Passanten kommt, bremst der Volvo V40 im Ernstfall dank Notbremsassistenten mit automatischer Fußgängererkennung, sicher bis Tempo 35. Bei höherem Tempo bis 80 km/h wird die Geschwindigkeit so weit wie möglich reduziert, um die Unfallfolgen zu mildern. Neu ist die Sicherheitstechnik nicht. 2010 wurde sie schon im Mittelklasse-Modell Volvo S60 vorgestellt.

Mit serienmäßigem Fußgänger-Airbag und City Safety System ist der neue Volvo V40 ab 24.680 Euro zu haben. Wer das volle Sicherheitspaket inklusive Notbremsassistent mit automatischer Fußgängererkennung möchte, muss 1.980 Euro drauflegen. 

ml

Sicher, schlauer, Schwede: Der neue Volvo V40

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Wer die Geschwindigkeitsgrenze nicht einhält und zu schnell fährt, bekommt einen Strafzettel - so ist das nun mal. Doch in diesem Fall scheiden sich die Geister.
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Wer in den Urlaub düst, bringt manchmal ein unliebsames Souvenir mit nach Hause: Doch kann ich in Deutschland für ein Knöllchen aus dem Ausland belangt werden?
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Dachbox fürs Auto muss passen
Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung …
Dachbox fürs Auto muss passen
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner …
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?

Kommentare