+
Weniger Diesel: Volvo V70 1.6D DRIVe, 4,5 Litern auf 100 Kilometer.

Volvo spart Sprit

1.750 Kilometer mit einer Tankfüllung - verbrauchsgünstigeren Triebwerke bei den Modellen von V70 und S80 machen es möglich. Laut Volvo liegt der Verbrauch der Dieselmotoren jetzt bei 4,5 Litern.

Der 1,6-Liter-Diesel mit 80 kW/109 PS konsumiert nach Herstellerangaben nun in beiden Modellen im Durchschnitt nur noch 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer (CO2-Ausstoß: 119 g/km).

Bislang standen die Motorvarianten mit 4,9 Litern (129 g/km) in der Liste. Erreicht worden seien die neuen Werte durch technische Veränderungen. Laut Volvo ermöglichen sie eine Reichweite von bis zu 1750 Kilometer.

Eine intelligente Batterieaufladung, bei der ein Kontrollsystem dafür sorgt, dass die Aufladung über die Lichtmaschine nur dann erfolgt, wenn der Motor wenig beansprucht wird, beispielsweise bei Bergabfahrten.

Limousine Volvo S80 1.6D DRIVe

Außerdem wurde die Reibung des Antriebsriemens für die Lichtmaschine und den Klimaanlagen-Kompressor reduziert. Die Neugestaltung der Spannrolle und der Riemenscheibe der Lichtmaschine resultiert in niedrigeren CO2-Emissionen und einem geringeren Kraftstoffverbrauch.

dpa/ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Ob beim Überholen oder Vorfahrtgewähren - Autofahrer nutzen die Lichthupe aus verschiedenen Gründen. Doch wann ist sie überhaupt erlaubt - und wann nicht?
Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Noble Ausstattung und mehr Assistenzsysteme: Die vierte Generation des Ssangyong Rexton kommt modern daher. Der Gelände wagen ist zudem größer und stärker als sein …
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen …
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht
Das Magazin "Playboy" kennt jeder, ebenso seinen Gründer Hugh Hefner. Was allerdings die wenigsten wissen: Den Namen trägt das Magazin wegen eines Autoherstellers.
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht

Kommentare