+
Die 911 Black Edition ist auf 1.911 Exemplare limitiert. Das Coupé soll 85.538 Euro, das Cabriolet 96.843 Euro kosten.

Vornehm zum Schluss: 911er ganz in Schwarz

Schwarz wie die Nacht, so präsentiert sich die Porsche 911er Black Edition. Das Sondermodell zum Abschied ist auf 1911 Exemplare limitiert. Ein Sammlerstück für das man sparen könnte.

Porsche bietet auf Basis des 345 PS starken Carrera mit 3,6-Liter-Motor die "Black Edition" an.

Das Sondermodell ist uni lackiert, das Cabridach ist aus schwarzem Stoff,  auf der Einstiegsblende in Edelstahl steht der schwarze „Black Edition“-Schriftzug. Auf dem Deckel des Handschuhfachs weist eine Plakette auf die begrenzten Stückzahlen der 911 Black Edition hin.

Im Modell sorgen 385 Watt für brillianten Sound (13 Lautsprecher im Coupé, zwölf im Cabriolet).

Porsche 911 Black Edition

Die Technik der 911 Black Edition entspricht dem hohen Carrera-Standard: Unter dem Heckdeckel arbeitet der Carrera-typische Sechszylinder-Boxermotor mit 345 PS (254 kW).

In Verbindung mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe fährt der 911er Tempo 289 Spitze. Das Coupé spurtet in 4,9 Sekunden auf Tempo 100, das Cabriolet in 5,1 Sekunden. Trotz dieser Leistung bleibt der Verbrauch, laut Porsche moderat: Das Coupé konsumiert nach NEFZ gesamt 10,3 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer, der offene Carrera benötigt lediglich einen Zehntelliter mehr. 

Die 911 Black Edition ist auf 1.911 Exemplare limitiert und kostet exakt soviel wie die Carrera Basismodelle: In Deutschland sind das 85.538 Euro für das Coupé und 96.843 Euro für das Cabriolet, jeweils einschließlich Mehrwertsteuer.

Porsche 911 Black Edition

fotostrecke

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
SUVs boomen. Daher erweitern viele Hersteller ihr Portfolio mit den rustikal aussehenden Autos. Auch die spanische VW-Tochter Seat bringt im November ihren zweiten …
Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Für Autofahrer gilt die Faustregel: Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Ab dem 01. Januar 2018 gibt es eine neue Regelung.
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten
Bei Dunkelheit sind reflektierende Westen, Jacken und Hosen für Radfahrer und Fußgänger wichtig. Damit werden sie für andere besser sichtbar. Wer gerade über eine …
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage
Damit ein Auto gründlich sauber wird, reicht die Fahrt durch die Waschanlage meist nicht aus. Beim Kampf gegen Schmutz kommt es auch auf die richtige Vorbehandlung an.
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage

Kommentare