+
VW Amarok Vorauslöschfahrzeug (VLF) für die Feuerwehr mit 180 PS.

Interschutz 2015

Wenn's brennt: VW Amarok für die Feuerwehr

Feuerrot, mit LED-Blaulicht und 250 Liter Wasser an Bord - Volkswagen hat seinen Amarok für den Feuerwehreinsatz gerüstet. Das Vorauslöschfahrzeug (VLF) feiert Premiere auf der Interschutz 2015.

Wenn es brennt, zählt jede Sekunde. Damit Feuerwehrleute schnell zur Hilfe eilen können, hat Volkswagen einen Amarok als Einsatzfahrzeug für den Brandschutz Amarok umgebaut. Neben 250 Liter Löschwasser machen Scheiben aus Wärmeschutzglas den Pick-up quasi feuerfest.

Daneben verfügt der VW Amarok über Hydraulikantrieb eine One Seven Schaumlöschanlage plus einer Weder Rescue Hydraulik Ausstattung. Der Offroader hat natürlich Unterfahrschutz für Getriebe und Tank.

Auf dem Hard-Top blitzen LED-Lampen. Auf dem Dach sind auch Arbeitsstrahler angebracht. Innen gibt es in der zweiten Sitzreihe eine 3er Bank, einen pflegeleichten Gummiboden, Klimaanlage und Radio. 

Das feuerrote Dienstfahrzeug heißt bei Volkswagen offiziell Amarok Vorauslöschfahrzeug (VLF). Für den Antrieb sorgt ein Zwei-Liter-TDI mit 180 PS (132 kW) und eine 8-Gang-Automatik.

Vom 8. bis zum 13. Juni ist der VW Amorak neben anderen Blaulicht-Fahrzeugen auf der Interschutz 2015 in Hannover zu sehen.

Blaulicht-Alarm! Die neuen Einsatzfahrzeuge

Blaulicht-Alarm! Die neuen Einsatzfahrzeuge

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Für die meisten Arbeiten am eigenen Auto wird ein Wagenheber benötigt. Wer hier auf Qualität achtet, wird belohnt. Denn Ausstattung und Komfort der Modelle gehen oft …
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen

Kommentare