+
Kommt der VW Bulli zurück? Das Konzept vom VW Microbus aus dem Jahr 2011 gibt einen Hinweis auf den Kult-Bus der Zukunft.

Retro Kult-Bus

Kommt der VW Bulli zurück?

  • schließen

Dieses Jahr feiert der VW-Transporter seinen 65. Geburtstag. Nun sickert eine Geburtstagsüberraschung durch: Die Wolfsburger arbeiten offenbar an einer Neuauflage des kultigen VW Bulli.

Auf ein Comeback des Kult-Bus warteten bis jetzt viele Fans vergeblich. Die Sehnsucht nach einem Bulli im Retro-Look ist groß. Dazu stellen die Wolfsburger immer wieder einen neuen VW Bulli mit nostalgischem Touch in Aussicht.

Schon dreimal kündigte Volkswagen das Comeback des geliebten Bus an. Nun verdichten sich die Hinweise, dass der Wunsch endlich Realität werden könnte. Diesmal soll es nämlich laut Bild.de wirklich klappen. Das wäre zum 65. Geburtstag des Modells eine Riesenüberraschung. 

Erste Hoffnungen, dass ein VW Bus à la Bulli auf den Markt kommt, gab es schon 2001. Auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt stellten die Wolfsburger ein Konzept vor, dass optisch schon recht nah an den Ur-Bulli herankam: den Microbus. Der Transporter für sechs Personen kam im echten Retro-Look daher. Doch dann verschwand die Idee komplett von der Bildfläche.

Zehn Jahre später startete Volkswagen einen zweiten Versuch auf dem Genfer Autosalon 2011. Die Neuauflage des Bulli war damals 3,99 Meter lang, 1,75 Meter breit und 1,70 Meter hoch. Der Kultbus der Zukunft fährt allerdings rein elektrisch. Eine Lithium-Ionen-Batterie treibt den Van an. In der Mittelkonsole ist ein iPad als multifunktionelles Touchscreen verbaut. Aber nach seinem Debüt am Genfer See wurde es still um das Konzept.

Kommt der VW Bulli zurück?

Im vergangenen Jahr kochte das Gerücht wieder hoch, der VW Bulli käme in einer abgeänderten Version 2019 zurück. Nun ist ein Jahr vorüber und schon wieder heißt es, der VW Bulli käme zurück.

In wenigen Woche feiert der T6 Premiere. Im Zuge dessen will Volkswagen ein neues Elektro-Mobil vorstellen, dass den Ideen aus der Vergangenheit sehr ähnlich ist. Die Technik für den familientauglichen Bus könnte aus dem E-Golf stammen. Trotz der guten Nachricht, müssen sich Bulli-Fans noch etwas gedulden: Serienstart für den 4,50 Meter langen Elektrobus wäre, laut bild.de, 2018. 

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare