VW Caddy - die vierte Generation geht 2015 an den Start.
1 von 11
Das ist der neue VW Caddy und er ist für einen Kastenwagen richtig fesch. Neue Front und neues Heck geben dem Caddy einen klaren Look.
VW Caddy - die vierte Generation geht 2015 an den Start. Das Design des neuen Caddy überzeugt durch geschärfte Sicken und klar definierte Flächen mit stilvoller Klarheit.
2 von 11
Obwohl der VW Caddy Profis als Lieferwagen taugt, überzeugt der kompakte Van immer mehr private Kunden.
VW Caddy - die vierte Generation geht 2015 an den Start.
3 von 11
Seit elf Jahren rollt der VW Caddy auf den Straßen. Nun präsentiert Volkswagen die vierte Generation.
VW Caddy - die vierte Generation geht 2015 an den Start.
4 von 11
Frech: Der Caddy ist auch mit 17-Zoll-Alufelgen mit rotem Lasurlack zu haben.
VW Caddy - die vierte Generation geht 2015 an den Start.
5 von 11
Das Cockpit für Fahrer und Beifahrer folgt den horizontalen Linien des Gesamtdesigns.
VW Caddy - die vierte Generation geht 2015 an den Start.
6 von 11
Das Sondermodell „Generation Four“ (Foto) istzum Markstart.
VW Caddy - die vierte Generation geht 2015 an den Start.
7 von 11
Blick ins Cockpit.
VW Caddy - die vierte Generation geht 2015 an den Start.
8 von 11
Auf der Rücksitzbank im VW Caddy gibt es auch das Isofix-System für Kindersitze.

Kommt im Juni 2015

Sugar Daddy! Der neue VW Caddy

Neue Front, markanteres Heck - Volkswagen hat seinen Bestseller den VW Caddy aufgepeppt. Der Kombi mit dem hohen Dach ist als Lieferwagen für die Stadt beliebt. Erste Fotos und Details gibt es hier.

Obwohl der VW Caddy Profis als Lieferwagen taugt, überzeugt der kompakte Van immer mehr private Kunden. Damit das weiterhin so bleibt, hat Volkswagen dem Caddy klare Linien verpasst. Front und Heck haben ein neues Design. Der Kastenwagen kommt auf den ersten Blick sehr modern daher.

Motoren für den VW Caddy

Insgesamt stehen vier TDI, drei TSI sowie ein TGI, wahlweise mit 5- oder 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-DSG oder 7-Gang-DSG zur Verfügung.

Das Leistungsspektrum bei den neuen vier 2,0 Liter TDI-Diesel-Varianten reicht von 75 PS bis zu 150 PS. Bei den Benziner stehen 84 PS, 102 PS und 125 PS zur Wahl.

Als Nachfolger des beliebten Erdgas betriebenen Caddy EcoFuel bringt Volkswagen nun den 1,4-l-TGI. Dank Downsizing und Turbolader verbrennt dieser Motor nach VW Angaben nur 4,1 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometer.

Mehr Sicherheit

Serienmäßig hat der VW Caddy eine Multikollisionsbremse an Bord. Dazu gibt es eine City-Notbremsfunktion.

Optional gibt es für den neuen Caddy Fernlichtassistent, Müdigkeitserkennung, Rückfahrkamera oder einen Parklenkassistent. Auch ist eine Frontscheibenheizung ist gegen Aufpreis im Angebot.

Marktstart in Deutschland ist im für den Juni 2015 geplant. Die Preise für den neuen VW Caddy beginnen für den Kastenwagen bei 14.785 (netto). Mit dem neuen Basis Ausstattungspaket Conceptline steht der neue VW Caddy für 18.242,70 Euro brutto in der Liste.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten
Manche Promis mögen es bodenständig - andere wiederum wollen nur das Beste vom Besten. Wir zeigen euch, welche Stars für ihr Auto tief in die Tasche griffen.
Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten
Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars
Als Profi-Kicker hat man nicht nur ausgesorgt, sondern auch eine Garage voller Luxus-Schlitten: Wir zeigen euch, welche Flitzer die ganz großen Fußballer fahren.
Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars
Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co
Bislang hat Kia mit edlem Design und üppiger Ausstattung vor allem als Volumenmarke gepunktet. Doch mit dem Stinger nehmen die Koreaner jetzt zum ersten Mal die …
Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co
Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen
Weil die Nachfrage nach SUVs weiter steigen soll, wächst auch das Angebot. Das Autojahr 2018 wird wieder im Zeichen des SUVs stehen. Aber wenigstens unter der Haube tut …
Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Kommentare