+
VW Golf GTD Variant ist ab 31.975 Euro zu haben.

Genf 2015

Weltpremiere: Das ist der VW Golf GTD Variant

Es sind nur drei Buchstaben "GTD" (Gran Turismo Diesel), aber für einen Volkswagen sind sie eine Zier. Erstmals darf sich der Golf Variant mit dem Kürzel schmücken. Hier die ersten Details vom VW Golf GTD.

Auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15.3.2015) stellt Volkswagen erstmals seinen VW Golf GTD Variant vor.

Die Kombi-Version beschleunigt mit einem 184 PS-starken TDI-Motor in 7,9 Sekunden auf 100 km/h. Das maximale Drehmoment des 2-Liter-TDI-Motors liegt bei 380 Newtonmetern. Dabei kommt der Wagen, laut Herstellerangaben, im günstigstem Fall mit 4,4 Liter pro 100 Kilometer aus.

Sportlich, sparsam, komfortabel: der neue VW Golf GTD Variant.

Ganz GTD ist der Variant an den typischen Stoßfängern und einem Kühlerschutzgitter in Wabenstruktur zu erkennen. Die Rückleuten sind abgedunkelt und die Schwellen verbreitert. 17-Zoll-Räder, eine schwarze Dachreling und verchromte Doppelendrohre machen den sportlichen Look komplett. Ab Werk verfügt der Golf GTD Variant über Bi-Xenon Scheinwerfer, ein um 15 Millimeter abgesenktes Sportfahrwerk und Progressivlenkung.

Sportsitze im Stoff „Clark", beleuchtete Einstiegsleisten sowie Pedalkappen aus Edelstahl sorgen wie das Multifunktions-Lederlenkrad für einen dynamischen Stil. Hübsches Detail: der Knauf vom Schalthebel kommt in Golfball-Optik.

Der VW Golf GTD Variant ist ab 31.975 Euro zu haben.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu …
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Was wohl hinter diesem gruseligen Autofriedhof steckt? Seit Jahren hat es niemand mehr gewagt, dieses Areal zu betreten - aus einem traurigen Grund.
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder
Das Smartphone ist wahrsten Sinne des Wortes ein Multifunktionsgerät. Auch Autofahrer nutzen es immer häufiger - ob als Staumelder oder Routenplaner.
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder

Kommentare