+
GTI-Treffen am Wörthersee ist Kult. VW zeigt diesmal eine Golf GTI-Studie für die Rennstrecke: „Design Vision GTI“ mit 503 PS.

Golf-Ikone für den Motorsport

503 PS: Neue GTI-Version für die Rennstrecke

  • schließen

Das GTI-Treffen am Wörthersee hat mitterweile Kult-Status. Volkswagen hat sich dafür etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Die Studie "Design Vision GTI" mit 503 PS.

Unverkennbar basiert die GTI-Version für die Rennstrecke auf dem neuen Golf GTI der siebten Generation.

Allerdings betont das Design, dass der Wagen zweifelsohne ein Golf der Superlative ist. Allein die Front ist zwar typisch GTI, aber mit einem extrem "bösen Blick". Auch die Proportionen sind verschärft: Mit 4,25 Metern ist der "Design Vision GTI" exakt 15 Millimetern kürzer als der Serien-GTI. Der Rennsportler ist nur 1,38 Meter hoch (fast sechs Zentimeter tiefer) und 1,87 Meter breit. 

Optisch markant ist die vergrößerte Spurweite. Dafür haben die Autobauer C-Säulen und Seitenschweller nach außen gezogen und den Sportler mit eigens entwickelten 20-Zoll-Rädern (vorn mit 235er-Reifen, hinten mit 275er-Pneus) bestückt.

Unter der Motorhaube arbeitet ein V-Sechszylinder mit 503 PS. Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb bringen die Kraft auf die Straße. In nur 3,9 Sekunden knackt die Studie bereits die Tempo-100-Marke. Der "Design Vision GTI" schafft Höchstgeschwindigkeit 300 km/h.

Das Innenraum-Konzept ist auf das Wesentliche konzentiert: So wenige Schalter wie möglich, lautet das Motto. In der Mittelkonsole sind typische Motorsportfeatures wie ein Fahrzeug-Hauptschalter, Taste für die Feuerlöschanlage und die ESP-Deaktivierung platziert.

Vom 8. bis 11. Mai 2013 findet das GTI-Treffen im österreichischen Reifnitz am Wörthersee statt. Dann feiert der Rennsport-GTI Weltpremiere.

VW Design Vision GTI mit 503 PS

VW Design Vision GTI mit 503 PS

Mehr zum Thema:

Scharfes Fliegengewicht: Audi TT Ultra Quattro

Das ist der neue Golf GTI

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen

Kommentare