VW Multivan Alltrack
1 von 6
VW Multivan Alltrack im Farbton „Mondstein Perlmutteffekt“, die Front- und Heckstoßfänger grau abgesetzt.
VW Multivan Alltrack
2 von 6
VW Multivan Alltrack mit 2,0 TDI 180 PS Motor pflügt sich Dank Allrad mit seinen Hochglanz-19-Zoll-Felgen auch durch unwegsames Gelände.
VW Multivan Alltrack
3 von 6
Fein gesteppte, grau blaue Sitze aus feinstem Naturleder als Kontrast zum dunkelbraunen Echtholzschiffsboden. Infotainment 8-Zoll-Touchscreen (rund 20 Zentimeter) im Cockpit.
VW Multivan Alltrack
4 von 6
VW Multivan Alltrack können auf Schienen je nach Bedarf Küchenmodule, wie Kühlbox, Gasherd oder Waschbecken mit Frischwassertank befestigt oder auch verschoben werden. VW Multivan Alltrack.
VW Multivan Alltrack
5 von 6
Immer zuverlässig in der Spur: der VW Multivan Alltrack.
VW Multivan Alltrack
6 von 6
Der VW Multivan Alltrack feiert sein Debüt im Frühjahr 2014.

Der Treue: VW Multivan Alltrack

  • schließen

Vor rund 30 Jahren stellte Volkswagen die T-Baureihe als Multivan vor. Der Bus mit seinem Raumkonzept kommt seit dem gut bei Familien, aber auch Geschäftsleuten an. Der VW Multivan Alltrack ist besonders edel.

Mit dem Multivan Alltrack will Volkswagen zeigen, wie stilvoll ein VW Bus sein kann. Allradantrieb und Off-Road-Ausstattung zeichnen das Konzeptfahrzeug aus. Praktisch, aber besonders stilvoll, lautet die Devise.

So präsentieren die Wolfsburger im Frühjahr 2014 den VW Multivan Alltrack im Farbton „Mondstein Perlmutteffekt“, die Front- und Heckstoßfänger grau abgesetzt. Der Multivan mit einem 2,0 TDI-180-PS-Motor pflügt sich Dank Allrad mit seinen Hochglanz-19-Zoll-Felgen auch durch unwegsames Gelände.

Innen reisen die Passagiere auf gesteppten, grau blauen Sitze aus feinstem Naturleder. Daneben ist der VW Multivan Alltrack mit dunkelbraunen Holzschiffsboden ausgelegt. Prominent ist das Infotainment 8-Zoll-Touchscreen (rund 20 Zentimeter) im Cockpit.

Zu der sogenannte T-Baureihe (Transporter Baureihe) gehören auch die VW-Modelle Multivan, Caravelle, Transporter und California.

Einsteigermodell ist der fünfsitzige Multivan Startline ab 31.946 Euro. Der VW Multivan Business steht allerdings für mindestens 84.544 Euro in der Liste.

Im Rahmen der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover 2014 hat Volkswagen einen Nachfolger für den T5 Transporter angekündigt.

ml 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Zusatzfahrzeuge sollen Autofahrern helfen
Der Verkehr immer dichter, die Städte immer voller und die Zufahrt schwieriger denn je. Bevor das Auto vollends aus der City verbannt wird, suchen die Hersteller …
Zusatzfahrzeuge sollen Autofahrern helfen
VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger
Vom neuen Modell aus Wolfsburg gab es bis jetzt nur eine Designskizze. Nun hat der Autobauer zwei Fotos vom neuen VW Arteon veröffentlicht. 
VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger
Kombi im Offroad-Look: Dacia Logan MCV Stepway
Crossover ist Trend. So vergrößert Dacia seine Stepway-Familie mit dem Logan MCV. Auf dem Genfer Autosalon ist der Kombi im Offroad-Look erstmals zu sehen. Hier gibt es …
Kombi im Offroad-Look: Dacia Logan MCV Stepway
Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik
Elektroautos sind entweder zu teuer. Oder ihnen geht zu schnell der Strom aus. Im schlimmsten Fall aber trifft beides zu. Das gilt als Hauptgrund, weshalb es bei uns …
Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Kommentare